[7Ways2Travel] 12 ungewöhnliche Unterkünfte: Wiederunterwegs schläft sich durch Iglu, Schilfhütte und tibetisches Kloster.

by Angelika Mandler-Saul

Die Zeit ist reif, mal wieder ein paar Erinnerungen auszugraben. Heute präsentieren wir Schmankerln aus der Reihe: „Wiederunterwegs schläft sich durch“. Wir sprechen hiebei von ungewöhnlichen Unterkünften, by the way.

Da ist ja in den letzten Jahren einiges zusammengekommen, nicht über alle getesteten Unterkunftarten möchte ich auch schreiben. Manchmal schweigt man einfach besser, etwa über die Stockbett-Nacht im unterirdischen Wohn-Bunker im australischen Cooper Pedy, wo früher Opale geschürft wurden.

So starten wir mit dem nahezu unverbindlichen Verlobungsgeschenk meiner Schwester, das wir erhalten haben mit den Worten: „Wenn Ihr da durchhaltet, dann klappt das auch mit der Ehe“ – so oder so ähnlich. Ich habe seit dem schon oft wieder sehr gefroren, aber nie so gemütlich.

IMG 5892IMG 5876
Bela Krajina Slowenien Mai2016 WEB (61 Von 261)Bela Krajina Slowenien Mai2016 WEB (50 Von 261)Bela Krajina Slowenien Mai2016 WEB (74 Von 261)
  • Bambus-Floßhotel,  Vietnam: In der Halong Bay gehts bootstechnisch ja zu wie in einem Ameisenhaufen, wir waren froh um die Nacht in der „trockenen Halong Bay“, die wir auf dem Fluss – nur durch Bambusrohre von demselben getrennt – verbringen durften.  Hat uns mit der Halong Bucht versöhnt.
    IMG 1334IMG 1336IMG 1345IMG 1587IMG 1596
  • Absteige beim Basislager, Tibet: Was soll ich sagen. TIBET ist selbstredend der Hammer und auf die chinesisch/tibetische Seite geht natürlich eine Straße zum Basislager Richtung Rongbuk Gletscher. Aber die Anreise trotzdem anstrengend, weil Luft war eigentlich für mein Gefühl nur rudimentär vorhanden – kein Wunder, auf über 5000 Meter Seehöhe. Deshalb kamen wir auch kaum zum Schlafen vor lauter Schnaufen. Kalt wars auch, aber wir hatten unsere Trinkflaschen mit heißem Wasser – für die Füße. Und die Fenster waren eh auch ordentlich mit Plastikabfall verklebt. Gute Lektüre hatten wir mit (Jane Austen), das Ungeziefer übergingen wir nonchalant und wir schlossen nette Bekanntschaften beim Lesen unserer Reiseführer beim Butterbier, äh Buttertee-Feuerchen.
    Tibeter lesen meinen ReiseführerIMG 9707Absteige Beim Everest Basislager In Tibet   Bei Rongbuk.

  • Die Travelpins schlafen im Salzhotel in Bolivien.
  • Maria von Kofferpacken nimmt uns mit ins Garden Village nach Slowenien.
  • Gerhard von Andersreisen präsentiert ein „Best of“ seiner außergewöhnlichen Reiseerlebnissen.
  • Christina von CitySeaCountry.com übernachtet im zweitgrößten Canyon der Welt in Namibia.
  • Gudrun alias Reisebloggerin nimmt dich in ihrem Beitrag mit in viele fremde Zimmer auf der ganzen Welt…
  • Die Lifetravellerz machen auf Glamping rund um die Welt.

Dann gefällt Euch sicher auch

4 comments

[7ways2travel] Außergewöhnlich übernachten im Salzhotel in Bolivien | Travel Pins 3. Dezember 2019 - 16:11

[…] von Wiederunterwegs.com schläft sich auf außergewöhnliche Weise durch: im Iglu, im Swag und im tibetischen […]

Reply
Inka Chall 19. Mai 2018 - 19:49

Wow, das ist aber mal eine extrem coole Auswahl! So viel rumgekommen bin ich noch lange nicht, einige Dinge davon würde ich aber auch sehr gerne mal machen. Das Luxuszelt in Südafrika war auch eines der Highlights in meinem Leben. 🙂
LG /inka

Reply
Andreas 19. Mai 2018 - 09:57

Mir fällt da noch das Baumhaus in Thailand ein. NoNa!

Reply
Angelika Mandler-Saul 19. Mai 2018 - 12:04

C´est tout a fait privé.

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER