Als Coffee im Frühling 2014 bei uns einzog, konnten wir stolz vermelden: Laby Mix, Rüde, 11 Monate alt, kohlrabenschwarz, ein ungestümer Schmuser à la „Bel Ami“, engagierter Echthaare-Fabrikant, Große-Klappe-Beller, heimlicher Couchsurfer, Erdbewegungsprofi, Zugmaschine und Trockenfutterverweigerer. Aber kein Veganer!

So ist er: Coffee

Coffee hat bis heute eine nicht übersehbare Vorliebe für Hasen, Rehe, Rebhühner und Vögel (in dieser Reihenfolge). Gerne auch Mäue und Ziesel. Seit März 2014 hat er die Weinviertler Fahrgestellnummer NÖ-555. Und er hieß von Anfang an schon Coffee – war keine Idee von uns.das ist coffee

In der Annonce der Tiervermittlungsstelle, über die wir ihn damals fanden, stand über ihn: „Katzen findet er spannend“. Wie entzückend fanden wir nicht damals diese euphemistische Umschreibung. Heute wissen wir: Interessant steht für „Ich.hasse.Katzen“. Das und noch viel mehr haben wir in den letzten Jahren über ihn herausgefunden.

Die ersten Tage mit Coffee: Fotos

Coffee kommt aus der Slowakei und hat mit vielen andern Hunden übergangsweise bei einer Pflegefamilie in Tulln gewohnt, als wir ihn zu uns holten. Das war im März 2014. Zuvor hatte er schon ein oder zwei andere Besitzer und auch in Nitra hatte er wohl schon „gewohnt“. 

schwarzer Hund CoffeeCoffee im Team „Wiederunterwegs“

Schlaf braucht er nicht soviel wie wir.

Wenn er aber schläft, dann steht ihm ein vorwitziges Ohr weg. Er kennt „Sitz“, „Down“, „Brav“ und „Aus“, aber er gibt nicht besonders viel drauf. Das sieht er recht locker. Weniger locker nahm er angangs er seine neue Auszugsflexi-Leine. Die brachte er gerne an den Rand dessen, was der TÜV dafür an Belastung offiziell vorgesehen hat. Seine Passionen: Frisbee spielen (im internen Jargon: „Fress-Bee“), rote Dinge aus dem Wasser  holen und zuvor in hohem Bogen reinspringen, bellen vor Aufregung und Begeisterung.

Coffee mag Kinder. Hunde auch meistens. Katzen gar nicht. Hitze hasst er.

Wo immer er Kinderlachen oder Kinderstimmen hört, horcht er auf und zerrt in die verlockend klingende Richtung. Nasse Hundeküsse folgen, nicht alle Kinder sind darob begeistert. Ein stürmischer Liebhaber ist er halt, wie gesagt ein Bel Ami.

Was die Hitze betrifft, so ist ihm ab 10 Grad Außentemperatur bereits so heiß, dass er in unsere Staudenbeete Löcher buddeln muss, um sich drin einzugraben. Zudem pflegt Coffee, wenn er mit Freundin Vatani im Garten zugange ist, stets große Umgrabungsarten vorzunehmen, was uns jährlich im Frühling die Schweißperlen auf die Stirn treibt: Wird es uns auch heuer wieder gelingen, aus dem gatschigen Wildschweinhundegartendesaster einen ansprechenden Rasen für unseren Gartensommer zu machen?

Coffee hat eine fixe Freundin: Vatani

Vatani ist jetzt schon sehr lange Coffee´s Freundin, sie kennen sich, seit Vatani ganz klein war – siehe Foto Tigger. Diesen Welpenbonus hat sie damals genutzt, um Coffees Zweitkörbchen zu okkupieren, das bis heute IHRES ist, wenn sie bei uns weilt. 

Einst war Vatani klein und fein – in Coffees Körbchen.

Und wir haben sie sehr gerne zu Gast: Denn was Coffee manchmal an Empathie fehlen mag, weiß sie mit übergroßer Zuneigung und viel Körperkontakt hinlänglich zu kompensieren. Und seit heuer lässt Coffee auch den Körperkontakt mit ihr – auf der Couch – zu. Sie liebt Hitze, ist aber nicht ganz so geländegängig wie Coffee. Hasen schätzt sie aber auch. Und sie hat sehr, sehr, sehr viel Kraft.

Coffee ist „kein Beilagenesser in dem Sinn“

(Zitat aus „Indien“, Josef Hader).

Erdäpfeln, Karotten, Nudeln – alles nur unnützes Beiwerk zu jenem Nahrungsmittel, die ein Mann braucht: Fleisch. Aber bei Butter, Rahm, fettem Joghurt und Schlagobers, gerne auch Mascarpone Creme oder Schaumrolle – da wird halt auch ein gstandener Hund wie er schwach. Butterkeksi geht auch manchmal. Dem Schlecken und Schmatzen ist dann keine Ende. Gerne auch Leberpasteten-Eis, wenn vorhanden.Coffee Wiederunterwegs

Coffee ist eine Mischung aus Labrador und Flat Coat Retriever

und hat seitdem nicht nur unseren Alltag und unsere Freizeit, sondern auch meinen BLOG bereichert. Zunächst unter dem Hashtag #Coffeetime, später dann unter #CoffeeUnterwegs – haben wir das Weinviertel und die online Reisewelt erobert. 

Coffee Montenegro

Später dann ganz Österreich – teils im Campervan – und weiter nach Sardinien, Montenegro, Norwegen. Wo immer es geht, ist Coffee mit von der Partie. Besonders beim Camping. Denn Camping ohne Hund ist sinnlos.

nasser labrador

Als nasser sieht man ein wenig den Flat Coat

Reisen mit Hund: Unsere Europa Tipps

Montenegro Tipps Skadar Podgorica Bar WEB (244 Von 275)

In Montenegro

Camping mit Hund

Camping Österreich Web 2017 (241 Von 973)

Wandern mit Hund in Österreich

Urlaub Mit Hund Österreich Zillertal Hotel Magdalena Web (193 Von 328)

Baden mit Hund

 


Dann gefällt Euch sicher auch

6 comments

Michi 14. April 2020 - 18:07

Soooo sympathisch geschrieben ❤️ gut, ich hatte ja zuvor schon eine klitzekleine Schwäche für den zuckersüßen Espresso mit Wumms, aber nach dieser Beschreibung und den entzückenden Bildern gleich noch mehr ❤️

Reply
chrisitna 1. August 2018 - 08:16

Super lieber Wauzi und tolle Seite! weiter so 🙂

Reply
Angelika Mandler-Saul 2. August 2018 - 11:34

Danke Christina -auch fürs Mitlesen! Ja, er ist superlieb und superunersättlich. Beim Laufen, Gehen und Wandern – Jagen .. glg Angelika und Coff`

Reply
Johne198 28. April 2014 - 17:27

Very nice post. I certainly appreciate this website. bkbbdbddabbd

Reply
Alexandra 12. März 2014 - 10:02

… wenn er gern im Auto unterwegs ist, dann steht dem Reisen mit Hund ja nichts mehr im Weg!

Reply
andreas 11. März 2014 - 19:31

…. und er mag es, im Auto unterwegs zu sein. 🙂

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER