Mit Hund im Mobilhome: Kolpa, Kroatien und Kärnten.

Ich bin viel auf Reisen, aber selten auf Urlaub. Manchmal aber doch: Kein Recherche-Auftrag, kein Smartphone, kaum WIFI: Urlaub mit Hund im Mobilhome – An der Kolpa, in Kroatien und in Kärnten.


Dass Slowenien und dort die Region um den romantischen Kolpa-Fluss ein perfekter ZwischenStopp für die lange Etappe Weinviertel-Kroatien ist, das haben wir ja schon im Mai herausgefunden und darüber berichtet. Damals waren wir mit Coffee in Slowenien unterwegs (da haben wir übrigens einen Haufen  Tipps für hundefreundliche Aktivitäten und Unterkünfte in der Natur) und wollten unbedingt bei Schönwetter wiederkommen zum Schwimmen in der Kolpa in der Nähe von Crnomelj. Das taten wir diesmal auch: Nach dem erfolgreichen Blogger Speed Dating in Salzburg fuhr ich über das GasteinerTal (Hundehotelempfehlung!) nach Villach und traf dort auf mein mehr oder weniger urlaubsbereites #WiederunterwegsTeam, bestehend aus Mann, Hund und Auto.

Gemeinsam setzten wir die Reise fort und fuhren vollkommen privat – mit langsam aufkeimender aber noch nicht überzeugter Urlaubsstimmung (Wir sind da nicht so geübt!) – in den Süden – mit folgenden Etappenstops:

  1. CampingPlatz Podzemelj in einem Mobilhome fast direkt am Fluss: Hunde NICHT VERBOTEN.

Urlaub mit Hund Kolpa Slowenien Fluss

Urlaub mit Hund Mobilheim camping slowenien

kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-7-von-88

Meine Bewertung: Es war zwar keine Sommerhochsaison mehr, am Anreise-Samstag aber aufgrund des Badewetters am öffentlichen Badeplatz der Kolpa am Campingplatz ordentlich was los. Das Wasser angenehm temperiert, zwei Holzfloße und einige Stiegen und betonierte Flächen als Zugang. Übrigens war es auch so glasklar, dass man die zahlreichen Fischlein zu jeder Zeit um die eigenen Beine schwanzeln sehen konnte. Hunde waren nirgends verboten, tw. an der Leine und tw. frei badend mit den menschlichen Begleitern am Ufer. Sonntags aber die reine Idylle für uns Camper: Ruhe, Natur, Fluss, zufriedener Hund.

Das Standard Adria – Mobilheim war nicht alt aber recht ungepflegt, vielleicht aber auch nur nicht ordentlich durchgeputzt. Leider waren die Pölster für die Terrassenmöbel ordentlich verschimmelt, die Küchenaustattung nur rudimentär vorhanden: Allerdings schöne Holzterrasse mit Blick auf den Fluss. Das Frühstück konnte man auf der Terrasse des Restaurants einnehmen. Am Sonntag war es mengen- und frischemäßig äußerst übersichtlich, am Abreise-Montag jedoch mit frischem Gebäck und Eierspeisen, etc. Abends zum Essen übrigens eine nette Empfehlung zum Essen am Fluss – haben wir auch genutzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


2. CampingPlatz Strasko bei Novalja auf PAG in einem Premium Lux Mobilhome: Hunde ERLAUBT & Hundestrand.kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-20-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-31-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-54-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-50-von-88

Nach unserem Aufenthalt in den schön am Meer gelegenen Mobilheimen auf Cres und Mali Losinj im Mai dieses Jahres probierten wir es gleich nochmal, diesmal auf der kargen Insel PAG, etwas südlicher gelegen und mit einer nur 15minütigen Fährfahrt vom Festland erreichbar. Der nahe Ort Novalja begeisterte mich nicht besonders, irgendwie fehlte ihm ein bisschen Flair, wie ich es in Cres oder Losinj oder auch Makarska und Brac gewohnt war – auf jeden Fall wurde ich mit der ganzen Insel nicht so warm wie während unseres Kroatien-Aufenthalts im Frühling.kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-52-von-88

Meine Bewertung: Das Mobilhome war funkelnagelneu – gerade mal ein Jahr alt – und wirklich quasiluxuriös mit Wasserspender, schön angenehmen Farben im Intérieur, Küche mit riesigem Kühlschrank, große Sitzecke und TV. Auch hier: Die überdachte Holzterrasse hat schon was und erweitert den Wohnraum mit Blick aufs sehr nahe Meer. Schöne Holzmöblierung auf der Terrasse und nur 10 Schritte zum Meer. Der Strand war kroatisch traumhaft, erstmals gabs zwei zum Mobilhome gehörige Strandliegen (wenn man sie mal erjagt hatte), das Wasser war glasklar wie unsichtbar und unser Mobilheim am Hundestrand gelegen. Aufpreis für die Mobilhomes in erster Reihe ist nicht notwendig, auch 2. und 3. Reihe ist fast unmittelbar am Meer gelegen. (Nur wegen dem Sonnenuntergang wärs nett 🙂

Der Campingplatz selbst schien mir noch riesiger zu sein als alle bisher besuchten und hatte soviele Mobilhomes, dass ich überzeugt war, man könne sie nicht zählen (Angeblich über 300!). Überraschend gepflegt die neue Pool Anlage mit Infinity Pool. Wir nutzten die zahlreichen, im Preis inbegriffenen Sportmöglichkeiten wie etwa Tennis, Badminton und Tischtennis. Ausnahmsweise haben wir diesmal auch die Camping Restaurants besucht: Beide gar nicht schlecht, wir waren´s zufrieden – auch mit dem kroatischen Hauswein.

kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-44-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-47-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-38-von-88kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-22-von-88

Restaurant Tipp in Stara Novalja: Die Konoba PORAT hat uns an den letzten beiden Abend sehr gut gefallen (innen wie außen, weils schon etwas kühl war abends), nettes Service, hundefreundlich, schön gelegen und köstliches Essen.kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-57-von-88

Diese Diashow benötigt JavaScript.


3. Campinglatz ROZ im neuen Sunroller Mobilhome im Kärntner Rosental: Hunde HERZLICH WILLKOMMEN & hundefreundlich.

kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-87-von-88Danke für den Tipp an meine Kollegin und Freundin Elena, die den Campingplatz als Mitgliedsbetrieb des Österreichischen Umweltzeichens im Sommer besucht hatte. Wir standen also auf der Insel PAG bei der Fähre und tippten gewagt „GOTSCHUCHEN“ ins NAVI von #HumboldtUnterwegs ein. Keine Hexerei, Gotschuchen klingt zwar exotisch, liegt aber im Kärntner Rosental nahe der Slowenischen Grenze und auch hier erwartete uns ein neues Mobilhome mitten auf der höchst gepflegten Campingplatz-Wiese, von der man erahnen konnte, wie hochbegehrt die Stellplätze im Sommer bei Familien und Hundecampern sein mögen. Jetzt im Herbst begann es schon ein wenig unwirtlich zu werden und unsere Gepräche kreisten abends ums Einheizen.kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-69-von-88kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-66-von-88kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-78-von-88Meine BEWERTUNG: Jetzt im September war hier schon Ruhe eingekehrt, so konnte Coffee direkt vor unserem Mobilhome seinem geliebten Fress-Bee nachjagen und auch in den abgezäunten Hundespielzonen war er allein unterwegs. Und erst der Hunde-Badeteich: WAHRER HUNDE LUXUS! Dazu gute Infos zu den Hunde-Ausgängen, den Hundespazierrouten rund um den Campingplatz und Hunderunden durch den Wald. Hunde natürlich im höchst empfehlenswerten Camping-Restaurant gerne gesehen und willkommen, und: Habe ich schon den gepflegten Hunde-Badeteich inkl. Hundedusche erwähnt? 🙂 (Wer´s braucht: Es gibt auch einen Menschen-Badeteich.) Man kann aber auch die zahlreichen in der Gegend startenden Lauf-Routen mit Hund erwandern, die tw. am Fluss entlangführen (Drau-Auen). Und auch auf der Website des Campingplatzes gilt explizit: Hunde willkommen.kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-71-von-88

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Übrigens drängen sich den Roz-Campern die zahlreichen Wandermöglichkeiten im Rosental förmlich auf: Wir hatten nur einen Tag und besuchten die TscheppaSchlucht. Mehr übers Wandern mit Coffee durch die Tscheppaschlucht gibts demnächst hier. Bis dahin gibts ein kleines Video vom besagten Badeteich: #CoffeeUnterwegs!

kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-82-von-88 kolpa-kroatien-pag-camping-roz_sept2016_web-84-von-88

 


 

 

Wie hat Dir diese Story gefallen?