Es grünt so grün in Ljubljana. Mit und ohne Hund.

Ljubljana ist nah genug gelegen für einen Städte-Kurztrip aus Österreich. Und grün genug, um nicht nur auf Kultur zu machen. Es grünt so grün an jeder Ecke in Laibach. Erfreulich auch  für Hundebesitzer.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (249 von 250)

10 grüne Tipps für Ljubljana – und Urlaub mit Hund in Ljubljana

  1. Ljubljana ist dasEuropean Green Capital 2016″: Die Stadt hat die EU Auszeichnung heuer für die vorbildliche Zielerreichung beim Waste Management (Zero Waste Plan) erhalten, sorgte für reichlich Grünareale in der City, allerorten gibts Trinkwasser und Brunnen sowie neue Fußgängerzonen, man arbeitete an der Reduktion der Lärmbelastung und ein kleiner „Kavalir“ (Elektrotaxi) fährt gratis in der FUZO rum, um müde Spaziergänger aufzulesen. Das und vor allem das viele Grün und die Fußgängerzonen machen Laibach zu einem sehr angenehmen Kurztrip – auch mit Hund. Und auch für Kulturliebhaber (möglichst ohne Hund) gibts was zu sehen: Viel Jugendstil, allerorten Architektur vom slowenischen Haus- und Hof Architekten Plecnik, Galerien und moderne Museen.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (202 von 250) Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (161 von 250)
  2. #UrbanandGreen: Das Hotel Park liegt in nur 7 Minuten Gehentfernung zur Drachenbrücke, wo man bereits mitten in der City ist. Ein nicht neues, aber punktuell aufgepepptes Hotel, in dem man gut tut, nach den renovierten Zimmern (recht urban-klein:-) zu fragen. Hunde sind in den Zimmern erlaubt, viele internationale Gruppen, Buffet mit Aussicht in den Park (der übrigens auch gerne von Obdachlosen frequentiert wird – für den morgendlichen Gassirundgang aber ausreicht.)

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

  3. Der Fluss – die Ljubljanica mit ihren zahlreichen Brücken: Fleischerbrücke, Drachenbrücke und im Zentrum die Dreier-Brücke – alle malerisch mit viel Grün zum Promenieren und meistens gibts auch gerade irgendeinen Markt. Der slowenische Architekt Jože Plečnik hatte hier und in ganz Laibach überall seine kreativen Hände im Spiel. Die Uferpromenaden mit den vielen Trauerweiden sind wunderhübsch zu begehen, es lohnt sich (vor allem mit Hund), bis zum Spica zu spazieren…Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (65 von 250)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4. …Cafe Spica zu spazieren.  Dort trifft man sich nicht nur sommers zum „Beach in the City“, sondern auch zum Abhängen in den Floating Bars am Fluss und zum Kanu- oder SUP Fahren. Im Sommer hat die Ljubljana fast keine Strömung und eine verlockend grüne Farbe.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (134 von 250)5. Sport in the city: Ljubljana eignet sich hervorragend zum Radfahren – als Green Capital werden an 36 Stationen sehr sehr kostengünstige Mietfahrräder angeboten (auch Ebikes im Hotel Park). Der Fluss ist meistens so ruhig, dass man darauf mit SUP oder Kanu die City erkunden kann. Empfehlenswert ist ein zweistündiger SUP Trip mit Bananaway, der beim Café Spica startet. Spela führt uns in die Geheimnisse des Stand Up Paddlings ein – allerdings nur am Trockenen, weil die Ljubljana gerade eher ein reißender Fluss ist, denn ein stehendes Gewässer.

       Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (152 von 250) Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (144 von 250)

Auch Hunde sind am Board erlaubt, so sie das wollen. Nach einer Einführung an Land und einem Steh-Test am Board im Wasser wird bis in die City zu den schönen Brücken gepaddelt und wieder retour. Dabei gibts CityTipps von der Insiderin. Und ins Wasser fällt man dabei einfach nicht, so Spela. Zumindest ganz ganz selten. Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (155 von 250)6. Der Tivoli ParkLjubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (228 von 250)die größte Parkanlage in Ljubljana, gleich bei der Stadtmitte und nach einem Kaffee am „Wolkenkratzer“ sehr schnell zu erreichen. Abends wird hier Yoga gemacht, gelaufen und geradelt – wir sind mal wieder mit dem Hund unterwegs. Eine schnell erreichbare Grünoase, wenn die City gerade von den Touristengruppen eingenommen wird.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (225 von 250) Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (226 von 250)7. Public Drinking 🙂 ist in Ljubljana gerne gesehen. Und zwar an den zahlreichen Trinkbrunnen, die ab April geöffnet sind – es gibt sogar eine App dazu. Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (126 von 250) Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (55 von 250)

Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (97 von 250) Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (110 von 250)

8. Der sogenannte „Wolkenkratzer“ mit seinen 70 Metern in der neuen Begegnungszone auf der Slovenska Cesta: Von oben hat man einen wunderbaren Blick ins Grüne und kann auch gleich einen Kaffee mit Ausblick trinken. Ein wenig erinnert die Aussicht an Graz. Der Neboticnik wurde ab 1928 erbaut und galt tatsächlich als das erste Hochhaus Ljubljanas. Unser Vierbeiner wurde oben sehr freundlich begrüßt.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (219 von 250)

9. Kulinarik Tipps: Herrlich speisen auf dem Burgberg in der Gostilna Na Gradu, das für ausgezeichnete slowenische Wirtshausküche bekannt ist. Hunde erlaubt. Drinnen genau so schön wie draußen unter den Blicken der zahlreichen Besucher. Mit dem Schrägaufzug rauf und runter oder über einen der zahlreichen grünen Wanderwege auf den Hügel. Oder einfach eine Klobasse in der City kosten – wie daheim am Würstelstand. Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (68 von 250)

Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (174 von 250)

10. Als Tagestrip oder für länger – es gibt zahlreiche Ausflugstipps in die sehr nahe Umgebung Ljubljanas: In die Berge und an die Seen ist es von hier aus nur ein Katzensprung mit dem Auto.

  1. Kamnik und Velika Planina: Mit Übernachtung und kulinarischen Genüssen in den neuen Zimmern der Gostilna Repnik
  2. Bled und die Bleder Kremschnitte, Wandern durch die Vintgar Klamm
  3. Unterwegs im türkisgrünen Soca Tal – traumhaft mit und ohne Hund.
  4. Kobarid: Hütten-Tipp im Kamp Koren, optimal für Urlaub mit Hund.

Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (219 von 250)

Noch mehr Tipps für Ljubljana:

  • Free Map for Young Travellers – in der Touristen Info holen. Auch für ältere Semester gute Tipps.
  • Sightseeing Zwischenstopp im Café Pritlicje. Direkt in der City und Hunde erlaubt.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (79 von 250)
  • Bibliothek unter Baumkronen: Lesen im Freien – ein Sommer Event.
  • Frühstücken oder ein Snack zwischendurch bei den Markthallen im Freien – ein MUSS. Samstags vormittag ein Spektakel.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (112 von 250)
  • Witziges Multikulti Gasserl zum Flanieren rund um das Hotel Park: Die Trubarjeva Cesta – tw. FUZO.Ljubljana_Slowenien_Mai2016_WEB (208 von 250)
  • Fotoalbum Urban and Green Ljubljana 

Green Ljubljana Mai 2016 - #wiederunterwegsSLO2016

HINWEIS:
Ich danke Slowenien Tourismus in Wien und Visit Ljubljana sowie dem Hotel Park für die Einladung, die Stadt zu erkunden.


 

Wie hat Dir dieser WIEDERUNTERWEGS Reisebericht gefallen?