Wieder haben wir eine NÖ Tut Gut Route erwandert: Diesmal in Rohrendorf bei Krems mit Blick auf die erhebende Stupa sowie Stift Göttweig auf guten 11 Kilometern durch Hohlwege, Gasserln, Rieden und Heiden: Und danach ging´s mit einer Corona-konformen Kellerjause zum Mitnehmen auf´s zuvor ausgekundschaftete Bankerl und zum Schmausen mit Ausblick auf die Donau.

Kellerjause bei der Wanderung in Rohrendorf
Kellerjause mit Ausblick am Wanderweg im Kremstal

Die Tut Gut Route 3 in Rohrendorf bei Krems

Wir parken links unterhalb vom bombastisch wirkenden Weingut Sepp Moser, dort gibt´s auch eine Info-Tafel und den kleinen Tut Gut Folder, den man sich unbedingt mitnehmen sollte: Dann kann man nämlich die drei Wanderwege auch ein wenig kombinieren, wie wir es getan haben. Wir starteten im Uhrzeigersinn mit der Tour 3 und erweiterten sie nach der Heide noch um die längste Kellergasse Österreichs und das Heinz Conrads Tor, um dann wieder zur Standard Route zurückzukehren und sie als Rundweg zu beenden.

Wandern Tut Gut Weg 3 Rohrendorf bei Krems
Die ersten Frühlingsboten am Tut Gut Wanderweg im Kremstal

Es geht gleich mal ein kleines Stück hinauf auf die erste Weinbergterrasse – hier sieht´s gleich ganz anders aus bei den Weinwanderwegen im Weinviertel. Die Terrassen entlang geht´s erst gemütlich Richtung Krems, vorbei am hängenden Stein, danach hinauf in den Graben und dann immer weiter rauf bis zur „Hochebene“, der Heide. Dort wird man ein paar Mal ZickZack durch die Weingärten geschickt, aber hier oben ist es herrlich mild und immer wieder überfliegen uns kleine Privatflugzeuge, die am Flugfeld in Gneixendorf starten und landen.

Von der „Heide“ oben hat man einen 360 Grad Blick gen Kamptal, zum Wagram, zum Schneeberg und retour zum Stift Göttweig, wunderbar! Irgendwann dreht sich die Richtung und wir gehen leicht bergab, beim Beginn der Kellergasse aber schwenken wir nicht weiter auf die Tut Gut Route 3 ein, sondern biegen rechts ab in die Lindobelgasse. Dies ist die Kellergasse Rohrendorf, die längste Kellergasse Österreichs mit 1,65 Kilometern.

Wir wandern die Kellergasse nach Westen bis zur Mariensäule und von dort weiter Richtung Weinterrasse gen Kamptal: Dort nämlich erwartet uns das Heinz Conrads Tour mit wunderbarem Blick auf das Kremstal (sogar die Donau sieht man von hier ein wenig) und vor allem mit einem schönen Jausenbankerl. Retour folgen wir dem Wanderweg 1 und 2 bergab entlang der Löß-Abbruchstellen, sodass wir dann ganz unten – wie geplant beim Lenz Moser Denkmal raus auf die Bundesstraße kommen. Dann sind es nur noch 2 Minuten retour zum Parkplatz.

Und dann kommt die Belohnung: Mit dem Auto fahren wir uns die Kellerjause vom Abhol Heurigen Puchinger in der Lindobelgasse abholen und dann geht´s schnurstracks zum vorher ausgekundschafteten Bankerl mit Donau- und Göttweig Blick. Und dort geht´s dann zum Jausnen inkl. Roten Traubensaft und einem DAC für die Nichtfahrerin, bzw. Organisatorin des Ausflugs.

Meine Meinung zur Weinwanderung

Wunderschöne Tour entlang der Terrassen des Saubühels hinauf zum Plateau, der Heide. Dort hat es uns am besten gefallen, absolute Ruhe und fast menschenleer, bis auf den einen oder anderen Weinbauern. Schön bergab durch die Lindobelgasse mit mehreren Einkehrmöglichkeiten und einer ansprechenden Pilger-Info an der Weggabelung. Hier kann man sich die Sehenswürdigkeiten von Rohrendorf ansehen.

Den Namen erhielt das Heinz Conrads Tor vom 1986 verstorbenen Schauspieler Heinz Conrads als Erinnerung an das am 6.11.1968 von ihm durchgeführte symbolische „Zusperren“ des Weingartens der Firma Lenz Moser.

Rohrendorf Wanderung ausblick kremstal
Ausblick vom Heinz Conradstor auf das Kremstal

Kellergasse Rohrendorf
Kellergasse Rohrendorf Lindobelgasse

Unsere Kellerjause mit Ausblick

Es gibt mehrere Abhol-Heurigen (Coronazeiten!) in Rohrendorf, wir entscheiden uns für den der Familie Puchinger, der dort auch überall sein Angebot ausgehängt hat und reservieren unsere Jause schon am Vortag mit einem fixen Abholzeitpunkt nach der Wanderung. Beim Aussichtspunkt Rohrendorf (48.42766819219864, 15.654350450293288) sitzt es sich besonders nett, aber auch die Jausenbankerln bei der Maria am Berg (48.43230145354113, 15.652864498586537) – wenn es nicht gerade zugeparkt ist – bieten sich an. Unser Aussichtspunkt ist direkt über dem Heinz Conrads Tor, das auch direkt über den Hauersteig erreichbar ist.

Jause vom Heurigen Kremstal Rohrendorf
Kellerjause ganz oben im Kremstal

Eckdaten Wanderung Rohrendorf im Kremstal

  • Länge: ca 11 km
  • Gehzeit mit Pause: ca 2,5 h
  • Wasser am Weg: Nein
  • Pausenplätze: Anfangs mehrere Bankerln, oben auf der Heide nichts mehr, dann retour über Kellergasse mit Heurigen
  • Pilgerweg: Weinviertler Jakobsweg Etappe
  • Einkehrmöglichkeiten: Kellergasse Rohrendorf (Lindobelgasse) – auch Abholmöglichkeiten

Noch ein Tipp: Picknick im Weinviertel

Dann gefällt Euch sicher auch

1 comment

andreas 20. März 2021 - 13:14

Ein wunderschöner Tagesausflug. Viele Routen durch die Weinberge. Tolle Ausblicke

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER