Frühlings-Tipp: Ein Picknick im Weinviertel

by Angelika Mandler-Saul

Ein Picknick im Weinviertel: Haben wir gemacht, als rundum alles geschlossen war (Corona) und wir trotzdem ein bisserl rauswollten. Allerdings blieben wir #daham und quasi #hintaus im Weinviertel. Picknickkörbe bekommt man hier bei einigen Wirten im Weinviertel, manchmal auch beim Heurigen seines Vertrauens.

picknick bockfliess weinviertel

So hat´s dann ausgesehen, als wir den ersten Hunger gestillt hatten.

Unser Picknick im Weinviertel

Auf der Website von Weinviertel Tourismus gibt es einen Überblick, bei welchen Wirten man einen quasi offiziellen Picknickkorb zusammenstellen lassen kann. Den gibt es für zu zweit oder für die Family. Einmal haben wir bereits einen Familykorb vom Scheiterer getestet – ein sehr erfreulicher kulinarischer Anblick mit allem Drum und Dran, da könnte eine große Familie gut sattwerden. Diesmal haben wir uns entschlossen, im Schlosskeller Bockfließ zu bestellen – weil wir wussten, dass es dort Lieferung gibt (Corona Ausgangsbeschränkungen) und weil das Gasthaus in Hautzendorf auf meine Web-Anfrage nicht geantwortet hatte. Eigentlich wollten wir mit dem Auto, Hund und Picknickkorb dann einen Ausflug ins westliche Weinviertel machen und uns dort niederlassen, aber es kam dann doch anders und wir blieben bei uns in der Nähe.

spaziergang weinviertel

Erst der Spaziergang, dann das kulinarische Vergnügen

Wo und wie kann man einen Picknickkorb  bestellen?

Picknickkorb im Weinviertel bestellen
  • LINK zur Info Seite des Weinviertel Tourisms. Picknick im Weinviertel
  • Was ist drinnen in einem solchen vorgefüllten Picknickkorb? Auf jeden Fall ein Flascherl Weinviertel DAC 🙂
  • Was es kostet? 48 Euro für ein Paar und 69 Euro für die Family
  • Dazu kommt meist eine Picknickdecke und ein Rucksack mit Besteck, Tellern sowie Salz/Pfeffer
  • Bei diesen Wirten kann man den Picknickkorb bestellen (Stand April 2020)
  • Wir haben das Picknick hier abgeholt: Schlosskeller Bockfließ
  • Eine Kaution von 30 Euro für das Equipment wird bei Abholung fällig, gibt´s dann nach dem Schmaus retour.
  • Es gibt auch GUTSCHEINE zum Verschenken für solch ein Picknick
picknick abholen

Abholung im Drive In des Schlosskellers Bockfließ

Wo gibt´s schöne Platzerln zum Picknicken?

Auch wir Einheimische haben vorher überlegt, wo denn ein schönes Platzerl im Weinviertel zum Picknicken wäre. Wir wollten -ausnahmsweise- mit dem Auto nahe hinfahren können, denn so ein voller Picknickkorb kann sich doch als etwas unhandlich und schwer für eine längere Wanderung – wie wir es sonst mit Hund immer tun – erweisen. Zudem hatten wir noch Wasser für den Hund, Federball Schläger, Tisch und Sessel (ja, wir sind Camper) und einen Notfall-Sonnenschirm für die gleißende Weinviertler Sonne, noch eine Picknickdecke und noch sonst allerlei – wie es gutausgestatteten Campern wohlansteht – dabei. Deswegen sollte unser Picknickplatz autofreundlich sein.

bockfliess

Das war der Ausblick von unserem Platzerl beim Franzosensprung in Bockfließ

Ein paar Ideen zu Picknickplätzen im Weinviertel nahe den Picknickwirten gibts hier. 

Und im Endeffekt haben auch wir den Tipp vom Schlosskeller Bockfließ genutzt und nur ein paar hundert Meter weiter oben in den Weingärten bei einem Aussichtspunkt unser Picknick aufgeschlagen. Gut, dass wir Tisch und Sessel dabei hatten. Auch Schatten für Mann und Hund sind immer wichtig.

Bockfließ begrüßt seine Gäste mit einem breiten Grinsen 🙂

Kleines Frühlings Foto Shooting mit Hund an Weingarten

Wie immer, wenn wir mit Hund unterwegs sind, haben wir unsere Zeit zunächst für einen ausgiebigen Spaziergang durch die Weinrieden und entlang der Felder genutzt.

Spaziergang für Hund und Herrl

Obenauf durch die Weingärten Richtung Großengersdorf

Braucht man ein Auto?

Wie gesagt, wenn man mehr als den Picknickkorb und den Rucksack mit Geschirr und Getränken mitnehmen will und das Traum-Platzerl nicht gleich um die Ecke ist – ich tendiere zu JA. Wenn man genau weiß, wo man hin will und nicht soviel mitschleppt wie wir, dann geht´s natürlich auch per Pedes. Wer sich im Weinviertel auskennt, kann sich ausbaldowern wo er hin will und wo man parken oder fahren darf (Feldwege, Fahrtenwege etc) oder wo es gar Tisch und Bankerl mitten in der Natur gibt, aber alle anderen picknickwilligen Besucher tun gut daran, eigenes Equipment mitzunehmen und dort aufzustellen, wo man auch mit dem Auto hinkann. Meine Meinung.

Wir parken unten am Weg und picknicken oben beim Weingarten

Was soll man noch mitnehmen?

Trinkwasser ist im Weinviertel immer von Nöten – wer mit Hund reist, Wasser auch für ihn. Es wird nämlich hier sehr schnell sehr heiß und wenn wir was nicht haben, sind es öffentliche Quellen oder Brunnen wie etwa in Tirol beim Wandern. Auch ohne Sonnenschutz geht also hier gar nix, Federballschläger hat man bei einem Picknick ja wohl auch dabei, das ist doch klar. Und wie gesagt: Wer overequipped oder besagter Camper ist, hat im Auto ja Sonnenschirm, Picknickdecke, Campingsessel immer mit dabei. Wir hatten auch noch ein extra Tischtuch mit, das war uns aber vom Schlosskeller mit dem Picknickkorb auch zur Verfügung gestellt worden. Fast vergessen: Hunde-Leckerli, eh klar 🙂

Wir hätten daneben auch gleich beten können, wir haben aber lieber geschmaust.

Zudem haben wir noch eine elektrische Kühlbox im Auto, die bewährt sich beim Camping auch immer – kann man am Zigarettenanzünder anstecken (oder daheim und am Campingplatz am Strom). Dann war Aufdecken angesagt. Unser Platzerl war dann der offizielle „Franzosensprung“ in Bockfließ bei der Kellergasse hintaus. Dort gibt´s auch einen Aussichtsturm.

Blick auf die andere Seite

In DIESE Richtung muss der Airport sein….

Halte ich diese Hitze aus?

Mein Fazit: Der Picknickkorb vom Schlosskeller Bockfließ

Der Schlosskeller Bockfließ war und ist während der Covid19 Ausgangsbeschränkungen super organisiert: Zufahrt mit dem Auto von der einen, Ausfahrt nach Abholung von Menü oder allfälligen Picknickkörben auf der anderen Seite. Wie ein kulinarischer Drive-In, perfekt gelöst. Wir hatten eine fixe Abholzeit (Freitag 10 Uhr) ausgemacht, fuhren (mit Maske) vor, tauschten Körbe und Geld aus, holten uns noch den besagten Location Tipp von der Chefin und fuhren dann mal gleich die Kellergasse rauf. Weil es uns dort so gut gefiel und wir plötzlich zu faul waren, um weiterzufahren, parkten wir das Auto bei einer der Erdölpumpen (ja, in dieser Gegend sind wir), machten eine zweistündige Hundewanderung und als es Zwölfe schlug, war dann Picknick Time.

Picknick im Weinviertel

Wer anstoßt, hat schon gewonnen

Am werbefähigen Glücks-Gesichtsausdruck müssen wir noch arbeiten.

Was im Korb alles drin war, seht Ihr auf den Fotos. Das Dessert ist nicht im Bild, das durfte noch im Schatten rasten. Wir haben übrigens nicht alles geschafft, obwohl wir sehr gute Esser sind. Deswegen hatten wir dann auch noch abends ein zweites Picknick daheim. Die Utensilien haben wir anderntags retour gebracht und unsere Kaution zurückerhalten.

Das meiste war schnell weg, den Rest haben wir abends daheim verputzt.

Kann man nachmachen. Jederzeit.

Noch mehr Weinviertel Ausflugstipps von mir für #hintaus

Wer essen kann, kann auch rasten. Im Schatten auf der Picknickdecke.


Hinweis: Dieser Artikel entstand ohne jegliche Unterstützung von Weinviertel Tourismus oder etwaige Einladung. Alles selbst organisiert und bezahlt. Weil das sicher wer wissen will 🙂

 

Dann gefällt Euch sicher auch

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER