Das Kurhaus Semmering wird endlich wach geküsst.

Das langsam verfallende Kurhaus Semmering, einst ein Kurhotel ersten Ranges, hat endlich einen Liebhaber gefunden, der es wieder zum alten Glanz zurückführen will. Nicht mehr als „Höhenkuranstalt“, sondern als Grand Semmering wird es dann firmieren – ich freu mich darauf, denn das Haus hat es mir sehr angetan.

Blick auf Kurhaus Semmering
Blick auf das Kurhaus Semmering im Jänner 2020

Neustart für den Semmering!?

Ist das endlich der langerwartete Start in eine neue touristische Zukunft am Semmering? Nach Immobilienspekulationen, Verkäufen und Konkursen ein Lichtblick, der vielleicht auch anderen  Investoren Lust machen wird, den einstigen Sommerfrische-Hotspot Semmering wieder als Destination zu bespielen, sprich hier wieder Geld reinzustecken?

infoschild kultur sommer semmering
Auf in neue Zeiten für das Kurhaus Semmering

Im Winter ist der Zauberberg ein begehrtes Skitag-Ziel (Weltcup Semmering), im Sommer sind der Kultur.Sommer.Semmering und die nahen Festspiele in Reichenau sowie einige andere nahe Kultur-Events für mich persönlich in den Wiener Alpen ein kultureller Fixpunkt, aber kaum jemand bleibt länger als ein, zwei Nächte – und sucht dann regelmäßig nach ansprechenden Unterkünften und touristischen Angeboten, die zum länger Bleiben verlocken könnten.

      Kulturelle Sommerfrische 2020: Kultur.Sommer.Semmering

  • Anfang März 2020 wurde der Spielplan der Sommersaison 2020 für den Kultur.Sommer.Semmering veröffentlicht.
  • Das KURHAUS SEMMERING ist wieder als Location für Lesungen, Jazz, Wiener Lieder, Balkanmusik und viel Humor im Programm!
  • Mit dabei sind u.a. Nicholas Ofczarek, Johannes Krisch (siehe Raimundfestspiele Gutenstein), Angelika Kirchschlager und Alfred Dorfer, Andrea Eckert Volksoperndirektor Robert Meyer, Willi Resetarits, Elias Meiri und Timna Brauer, Katharina Stemberger und Erni Mangold uvm.
  • Natürlich wird auch das ehrenvolle Südbahnhotel wieder bespielt. Hurra, der Kultursommer 2020 kann kommen!

Das Zeug zur wiennahen Ganzjahresdestination hätte der Semmering allemal. Wie einst.

schneeberg panorama vom silbererschlösschen aus, alte postkarte
Der Blick vom Silbererschlösschen auf das Panorama mit Schneeberg, Südbahnhotel und Kurhaus Semmering.
ausblick auf südbahnhotel
Vom Silbererschlössl aus kann ich leider nicht fotografieren, das ist 2020 privat. Aber von der Hochstraße aus – ein ähnlicher Blick wie damals.

Verstörend wirken auf manche optimistischen Wanderer und Kurzzeitbesucher leider oftmals dennoch die vielen verfallenen und leerstehenden Villen, Gaststätten und einstigen Warenhandlungen  – trotz der einmaligen Natur und dem wunderbaren Angebot für Wanderer und Sportler. Ein pittoresker Retro-Spaziergang durch das Villenviertel und die Hochstraße am Semmering zeigt jenen, die sich dafür interessieren, was hier früher los gewesen sein muss – die Südbahn machte es möglich – man strömte aufs Land und in die Berge – auch zur Kur ins beliebte Kurhaus Semmering. Oder zur Diät. Oder zur Nachbehandlung nach einem Entzug. Ein Kurhotel soll es nicht mehr werden, sagt der neue Besitzer Florian Weitzer, vielmehr ein

…Juwel der Großstadt. Eine Tankstelle für Leib und Seele. Ein Ort der Sehnsucht.“

(Website: grandsemmering.at)

blick auf das kurhaus semmering, grand semmering mit schneeberg
Was für eine Lage!

Der Bahnwanderweg entlang der Südbahn und der 20 Schilling Blick oder jener von der Doppelreiter Warte aus – Wandern und Promenieren ohne Ende, aber immer mit viel Aussicht(en) und Geschichte(n).

 

„Für Kunstsinnige und Naturliebhaber“ als Gäste soll das neue Grand Semmering wieder aufgebaut werden, und überstürzen wolle man dabei nichts. Vielmehr das alte Flair erhalten und noch ein wenig nachdenken, das Ambiente wirken lassen und planen, bevor man sofort mit der Renovierung und Neu Positionierung startet. Das sagt Florian Weitzer in einem schönen TV Beitrag von Servus TV, der übrigens auch tolle Bilder des Hauses und des nahen Südbahnhotels aus der Luft liefert.

Die Story rund um das Kurhaus Semmering

Der Bau des Kurhauses ab 1900

Nach dem Monumentalbau der Südbahn waren schnell die Grand Hotels gefolgt um die betuchte Sommerfrische Clientèle auf der Suche nach Stadt-Feeling mit Natur-Touch auch entsprechend unterbringen zu können – das Südbahnhotel, das (heute nicht mehr existente) Erzherzog Johann auf der Passhöhe und das Panhans – 1900 wurde das Kurhaus Semmering eröffnet. Damals ein hypermodernes Institut mit Fitness, Gymnastik, Golf und Tennis – ein Sanatorium für die Oberen Zehntausend, gebaut vom Kurarzt Dr. Hansy gemeinsam mit der Witwe des Architekten zahlreicher Villen am Semmering, Franz Neumann.

festsaal und speisesaal kurhaus
Festsaal und auch Speisesaal, wie ich auf alten fotos gesehen habe. Hier präpariert für ein Konzert.
kurhaus semmering
Die Wiese von dem Kurhaus. Noch herrscht hier heilige Ruhe.

Von den Architekten von Krauß und Tölk geplant, hatte das originale Kurhaus an der Vorderfront offene, individuelle Balkone für die damals so beliebten Luft-Liegekuren (siehe „Zauberberg“) – hinten jedoch war es schon ganz funktionalistisch gestaltet. Innen dürfte es eine Mischung aus Josef-Hoffmann und Otto Wagner Stilelementen gewesen sein, kann man heute noch ganz klar erkennen. Das Kurhaus nannte sich offiziell „Physikalisch-diätetische Höhenkuranstalt“ und war dem Vernehmen nach hochbegehrt, gut gebucht und ständig überlaufen.

balkone kurhaus grand semmering
Diese privaten Balkone für privatissimum Liegekuren – damals ganz was Besonderes
Hintenfassade Kurhaus Semmering
Seitenfassade des Kurhauses
seitenfassade kurhaus semmerin
Von dieser Seite her ist Betreten verboten, aber als Wanderer gibts ja viele Zugänge…

Wer war hier einst auf Kur und wie?

Wer war einst hier auf Kur am Semmering?
  • Berühmte Gäste und Patienten aus der Hochblüte des Kurhauses Semmering waren etwa Leo Slezak, Josef Kainz (der Schauspieler hatte Darmkrebs und war nach einer OP – durchgeführt von Arthur Schnitzlers Bruder – zur Erholung hier), Anton Wildgans, Max Reinhardt, Anna Mahler und Paul von Zsolnay, Peter Altenberg (wohnte auch -nach einem Spendenaufruf durch Karl Kraus- im Panhans, zum Entzug aber dann im Kurhaus. Hier wurde er allerdings von Egon Friedell besucht, was dem geplanten Alkoholentzug gar nicht zuträglich war), Raoul Auernheimer, Arthur Schnitzler mit Gattin Olga (er war aber auch Panhans-Gast), Jakob Wassermann, Hugo von Hofmannsthal, Jan Kiepura.
Werbung für das Kurhaus Semmering
Gesehen im Kurhaus – Werbeinserat
Bitte!!!!!!
  • Indikationen damals waren: „Höhenkuren auf Grund von Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems (damals Modewort: Neurasthenie, bzw. Hysterie – kaum ein Künstler litt nicht darunter), des Verdauungstraktes und der Atemwege, bei Herzstörungen, … Diätkuren, physikalische Heillmethoden, Bäder aller Art, Röntgen, Wandelbahn, Turnsaal, Labor, Aotheke, Inhalatorium – etc. Weiters gab es Höhensonne, einen Fitnessraum mit Kraft- und Laufmaschinen und neben den Kurärzten auch einen „DamenArzt“.
stiegenhaus im kurhaus semmering
Was für ein Stiegenhaus. Viel braucht man da nicht zu ändern, oder?
  • „Inklusivleistungen“ würde man heute sagen: Lesezimmer, Sprechzimmer, Schreibzimmer, Spielzimmer, Musikzimmer, Damenzimmer, Rauch- und Billardzimmer, Friseursalons, Dunkelkammer, etc
leseecke kurhaus
Eine Lese-Ecke, aus der man eigentlich gar nicht mehr wegwill.
  • Tennisplätze, Golf, Ski, Rodeln, etc. (entnommen dem „Kurhausprospekt 1928“)
Telefonzelle Kurhaus Semmering.
Alles da im Kurhaus.
  • Man konnte übrigens auch im Südbahnhotel wohnen und nur für die Kurbehandlungen ins Kurhaus gehen.
Kurhaus Semmering, alte Postkarte
Das Kurhaus Anfang des 20. Jhdts, gesehen von der Villa Bittner im Villenviertel aus. Quelle: anno Datenbank der ÖNB, AKON AK045-459
kurhaus villa bittner
Das Kurhaus gesehen von der Villa Bittner – von der Straßenseite allerdings – in der Villenstraße im Jänner 2020

 

Wie ging es weiter?

Im Zweiten Weltkrieg war im Kurhaus ein Kriegslazarett untergebracht, in dem angeblich auch Feldmarschall Rommel behandelt wurde. Danach hatte hier die sowjetische Besatzungsadministration einen Sitz. In den 1980er Jahren wurde das Haus noch als Erholungsheim genutzt. 1994 war geplant, das Haus durch die VAMED zu einem Gesundheitshotel zu machen – Anfang der 2000er Jahre fiel das Haus als Konkursmasse an die BAWAG. 2007 erfolgte der Verkauf an ein kasachisches Konsortium. Ab 2011 wurde die Location zum Theater-Schauplatz für das Sommertraum-Festival, später für Paulus Manker und seine geniale ALMA.

kurhaus semmering postkarte im winter 1923
Das Kurhaus im Winterbetrieb 1923. Quelle: anno, Datenbank der ÖNB, AKON AK009_504

2018 war das Kurhaus in das Programm des Kultur.Sommer.Semmering involviert, 2019 mussten diese Pläne leider kurzfristig umgestoßen werden  man zog mit allen geplanten Vorstellungen rüber ins Südbahnhotel. Ende 2019 wurde bekannt, dass der Grazer Hotelier Florian Weitzer das Kurhaus gekauft hat.

 

balkon kurhaus semmering
Doch, ein oder zwei Balkone waren offen, als ich zum Theater dort war. Was für ein Blick.

Was ist im Kurhaus Semmering noch erhalten?

Jene Zimmer, die ich im Rahmen der Theater- und Konzertvorstellungen sehen konnte sowie das Stiegenhaus, das Frühstückszimmer und die angrenzende Bibliothek, der Fest/Speisesaal und die Lesezimmer sahen ganz brauchbar aus. Die Lampen, die Mosaike – alle wunderbar erhalten – im  blendend hellen Frühstückszimmer braucht man nur „drüberfarbeln“, sagt Florian Weitzer so sympathisch im TV Interview. Heizung wär nicht schlecht…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die meisten Balkone waren natürlich nicht begehbar (einer war doch offen, als ich vorort war – so konnte ein nettes Bild mit Ausblick entstehen), und auch sonst habe ich keine Einblicke in den technischen Zustand. Aber für mich als außenstehende Interessierte war es schon aufregend, dort im Frühstückszimmer zu sitzen, über die an Josef Hofmann und Otto Wagner erinnernden Stufen hinaufzusteigen und im Gang bei den Zimmern, wo einst alles wohnte, was Rang und Namen hatte, zu flanieren. Die Terrassen müssen einst wunderbar gewesen sein, so wie der Ausblick aus den Lesezimmern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einblicke, die ich als Privatgast natürlich nicht hatte – bietet die geniale Fotografin Yvonne Oswald auf ihrer Plattform im Web. So etwa ein Foto aus dem ehemaligen Fitnessraum, dem Zander-Raum: „Keine Übung darf Schmerzen verursachen“- die Wiege jeder physiotherapeutischen Einheit 🙂 der heutigen Zeit…

Das Kurhaus Semmering wird zum Grand Semmering

Im Dezember 2019 wurde dann bekannt, dass das Kurhaus Semmering von Florian Weitzer, dem Betreiber der Hotels Wiesler und Weitzer sowie Daniel in Graz und des Grand Ferdinand und des Daniel in Wien, gekauft wurde. Naturlich ist auch ecoplus mit von der Partie. Auf halbem Wege zwischen Wien und Graz gelegen, passt es auch als Ausflugs-Destination gut in den Plan. Bleibt (mir persönlich) zu hoffen, dass das neue Kurhaus Semmering – auf Google und auf der neuen Website firmiert es bereits unter dem neuen Namen GRAND SEMMERING – eine leistbare Ausflugsdestination werden wird, die viele Sommerfrischler anspricht und nicht nur die Haute Volée aus Wien.

 

Kultur im Kurhaus Semmering

Dass sich Locations wie das Südbahnhotel und eben auch das Kurhaus Semmering hervorragend als Theaterkulisse eignen, ist nicht schwer nachzuvollziehen. Ich selbst war bereits zu Konzerten und Theaterstücken im Kurhaus, ebenso im Rahmen der Festspiele Reichenau und des Kultur.Sommer.Semmering im Südbahnhotel.

Einmal ein Konzert in der Kulisse des ehemaligen Speisesaals mit den riesigen Fenstern mitzuerleben, dann in der Pause durch den Frühstücksraum zu promenieren,  über das Stiegenhaus mit den Schauspielern und Protagonisten über 100 Jahre in die Vergangenheit reisen und sich in einem Kranken/Kurzimmer wieder finden, mit dem Blick über den Balkon hinaus…. Das waren schon sehr, sehr eindrückliche Erlebnisse für mich.

  • ALMA von Paulus Manker (2007)
  • Sommertraum Festival von Elisabeth-Joe Harriet (2011, 2012) und dem Kulturverein Semmering
  • Festival am Semmering (2013 Programm)
  • Kultur.Sommer.Semmering (2014 Programm, einige Matinéen im Panhans)
  • Kultur.Sommer.Semmering unter Florian Krumpöck seit 2015 (ab 2017 gemeinsam mit dem Südbahnhotel, das zuvor von den Festspielen Reichenau bespielt worden war)

2019 gab es unerwarteten Aufruhr bei der Programmgestaltung, denn kurz vor Theatersaisonstart war bekannt geworden, dass das Kurhaus nun doch nicht als Location für den Kultur.Sommer.Semmering zur Verfügung stünde – und das obwohl bereits alle Künstler und Termine feststanden. Die kasachischen Eigentümer hatten sich quergelegt – ultrakurzfristig wurden sämtliche Theaterevents ins Südbanhotel verlegt.

Meine Meinung:

Solch ultrakurzfristige und kurzsichtigen Bescheide wird´s unter dem neuen Besitzer ab sofort sicher nicht mehr geben – ich bin zuversichtlich, dass das tolle Haus mit Bedacht, Geschmack und Gelassenheit und hoffentlich ganz ohne künstliches Chichi revitalisiert wird – so würde es am besten in die Gegend passen. Elitäre Luxuskästen mitten in die Natur gestellt, die gibt es nämlich in anderen Bundesländern schon zu reichlich. Alles was mit Hinblick auf die Geschichte der Region und des Hauses, die hier lebenden Menschen und die Natur nachhaltig geplant und wieder aufgebaut werden wird, wird gut sein.

Wandertipp: Die Villen vom Semmering

Villa Editha Semmering
Eine Winterwanderung am Semmering - ohne Schnee, dafür mit ganz viel Aussicht, denn: Im Winter fehlen die dichten Baumkronen, die ...
Weiterlesen …

 

Literatur und Recherche:

HINWEIS: Sollten mir bei der Darstellung und Recherche historische oder andere fachliche Fehler unterlaufen sein, bitte um Info. Ansonsten spiegelt der Bericht meine persönliche Einstellung wider.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.