In Litschau am Herrensee, wo alljährlich das Schrammelklang Festival stattfindet, dort ist das Waldviertel wirklich „ganz oben“. Und genau so muss es sein, denn in diese Gegend und nirgends anders hin passt dieses unprätentiöse gemütliche Musikfestival.

waldbühne schrammelklang
Die Waldbühne mit den 16er Buam und vielen Heidelbeeren rundum

Wir sind wieder da: Am Schrammelklang 2022 – mit Hund und Campervan

Kurfristig hat es doch geklappt: Kaum retour aus Tokyo und Lutzmannsburg haben wir Hund und Campervan gesattelt und uns nach drei Jahren wieder ganz rauf ins Waldviertel zum Schrammelklang Festival verfügt. Wie beim Erstbesuch starteten wir mit einer g´scheiten Erstverpflegung im Herrenseetheater, bevor wir die Tour diesmal im Uhrzeigersinn angingen. Also zunächst per Fähre rüber zur Birkenbühne zu den 16er Buam und dort startete unsere Rund-um-den-Herrensee Musiktour dann los: Von Bühne zu Bühne und von Labestelle zu Labestelle ging es, vom Duo Stickler & Koschelu zum Duo Satuo, den Kriminalschrammeln und Gluatmugl. Am vollsten war es bei der Birkenbühne, am süßesten (weil Kaffee und Kuchen) beim romantischen Seezulauf, am gemütlichsten im Liegestuhl in der Sonne bei der Kaspar Schrammel-Bühne und am übersichtlichsten beim Tanzgeiger auf dem Tanzboden. Bis uns (und das Trio Lepschi) dann beim letzten See-Gig der Regen ereilte.

Weil aber hier oben beim Schrammelklang alles ein bissl unprätentiöser, unkompliziert und vor allem zielgruppenorientiert ist, kamen wir bei der Überfahrt retour zum erquickenden Festivalwein in den Genuss eines An Bord-Ständchens der ebenfalls patschnassen Trio Lepschi Partie. Wir saßen schließlich alle im selben Boot im Regen, auch der Hund.

Und weil es im Waldviertel -wie man eh schon weiß- „sechs Monat Winter und drei Monat kalt ist“, machte der Schlechtwettereinbruch der durchgängig gehobenen Stimmung so gar keinen Abbruch. Im Gegenteil: Im Herrenseetheater und unter den Schirmen hatte man sich schon zusammengerottet, der aufgeräumten Stimmung war kein Ende, der Festival Wein (aus dem Weinviertel) ging meinen Beobachtungen zufolge flott über die Budel und die Mangerln mit Speck und Kellergatsch schmeckten niemals besser als eng zusammengekuschelt mit Mann und Hund unter dem tropfenden Schirm. Dazu das Abendkonzert von Ernst Molden und Maria Petrova – „na, geht´s uns nicht gut?“ ;-)

Nach einer kurzen Trockenlegungspause im Campervan stapften wir im Stockdunklen entlang des Sees nochmal retour zum Herrenseetheater, um Ernst Moldens bewegender Remineszenz an Willi Resetarits – gemeinsam mit BasBariTenori – zu lauschen. Mit „57 Engeln“ und „Awarakadawara“ und Standing Ovations war die Stimmung im Herrenseetheater trotz später Stunde eine wunderbare.

Danach startete fast unmittelbar die Nachtwanderung, die wir aber nach einer halben Stunde abbrachen. Am Progamm standen zwei Stationen mit Schnaps und Schmalzbroten, ein herrlich beleuchteter Platz im Wald und eine nächtliche CD-Präsentation mit Trio Lepschi. Dazu hätte man allerdings noch Animo für fast drei Stunden aufbringen müssen, das war uns und dem Vierbeiner in der stockdunklen Waldviertler Nacht dann doch zu anstrengend.

Matinée und Dampflok beim Kulturbahnhof

Nach unsere abgebrochenen Nachtwanderung ging es anderntags direkt zum Kulturbahnhof, als die Dampflok der Waldviertler Schmalspurbahn aus Gmünd eintraf, lautstark und dampfend, wie es sich gehört. Beim anschließenden Konzert von Satuo, Frucade und Würsteln waren wir noch mal mehr als happy, dass wir „rauf“ gefahren waren – zum Schrammelfestival 2022.

NEU in Litschau: MOMENT und Theaterdorf Königsleiten

Vor erst zwei Monaten wurde es eröffnet, das neue Haus für Proben und Events am Herrensee, das MOMENT. Dank Veranstalter Zeno Stanek gibt es mit dem MOMENT und seinem „Fantasiedachboden“- mitten im neu adaptierten und ebenfalls von Stanek erworbenen Ferien- und Theaterdorf Königsleitn – nun auch ein universell bespielbares Gebäude für Bälle, Filmteams, Workshops, Messen, Hochzeiten oder gar Kongresse.

Das Feriendorf Königsleitn (ich habe einmal im Rahmen einer Pressereise drin genächtigt – die Betreiber waren wohl schon in Pensions-Stimmung, soviel vielleicht zur Entschuldigung für die unprofessionelle Behandlung damals) hat Stanek vor zwei Jahren übernommen und in eine Location für Kreative umgewandelt: Für Theaterwochen, Kreativ-Workshops, Probenweekends, Incentives – aber auch Individual Reisende sind weiterhin herzlich willkommen in den 12 Zimmern und über 50 Appartements, Studios oder Wohnungen – plus Theater-Wirt. Hunde gestattet.

Alle Infos zum Schrammelklang Festival in Litschau 2022

  • TERMINE 2022: 8. – 10. und 15. -17. Juli 2022
  • ONLINE INFO mit Programm
  • Ablauf: Eröffnung Freitags im Herrenseetheater und Abendkonzerte, Samstag und Sonntag morgens Matinée und Frühstück, danach durchgehend Konzerte auf verschiedenen Natur-Bühnen entlang des Schrammel.Pfads. Abendkonzerte gefolgt von einer Nachtwanderung am Samstag und einem Abschluss Gig am Sonntag inkl. Abtanzen am Tanzboden
herrenseetheater litschau
Der große Freibereich zum Schmausen und Trinken beim Herrenseetheater
  • Schmankerl.Pfad rund um den See Karpfen, Leberkas, Siasse Hüttn, Festivalwein, Deftigem, Waldviertel Eis, Kaffee und Mohnkuchen…
  • Zentrum des Geschehens ist das Rayon rund um Strandbad und das Herrenseetheater mit Kasse, Greißlerei (Empfehlung: gefüllte Mangerl!) Shop für Shirts und einer ordentlichen Verpflegung (Service oder Selbstholung, wie man will), dazu Chillout Lounge und sehr, sehr viele Sitzplätze – urgemütlich!
  • Parken rund um das Strandbadgelände, im Ort
  • Camping am Zeltplatz, Womos und Campervans auf eigenen Parkplätzen erlaubt
  • Shuttles vom Parkplatz am Industriegelände, bzw Shuttle nach Gmünd zum Schrammel-Express buchbar. /su_box]

Unser Fazit: Das Schrammelklang Festival in Litschau ist jede Minute wert! Zur ganzen Insta-Story 2022 geht´s hier weiter.

Wir waren auch bei unserem zweiten Besuch im Juli 2022 begeistert von der entspannten Stimmung, dem genialen Musikmix, der super Organisation vorort und dass wir den Hund mitbringen durften. Unser geheimer Plan war 2019: Mit dem Campervan herkommen und zwei Tage bleiben – heuer 2022 haben wir das auch wirklich geschafft! Die Zeltwiese direkt am See (es standen aber auch Autos und Campervans hier) und der Parkplatz hinter dem Gemeindeamt sind für Camper freigegeben (Anmelden im Gemeindeamt!)

Einplanen: Das Theater Festival HIN & WEG im August ebenda!


Rückblick: Unsere Premiere beim Schrammelklang Festival 2019

Leider ist nur ein Tagesausflug ganz rauf ins Waldviertel nach Litschau an den Herrensee für uns drei drin an diesem heißen Sommertag, aber immerhin. „Hier müsste man halt für einmal zwei, drei Tage…“ – während des beliebten Schrammel.Klang.Festivals für das ganze Musik-Weekend abhängen, aber wir sind schon froh, dass wir einen Tag zeitlich schaffen – mit Hund übrigens.

waldbühne beim schrammelklang in litschau
Voll besetzt, der Zuschauer-Raum bei der Waldbühne

Der musikinteressiert mitreisende, waldaffine Hund von heute ist hier oben übrigens gar kein Problem, wie hier bei dem chilligen Publikum an dieser genialen Location überhaupt nichts ein Problem zu sein scheint. Organisatoren, Mitarbeiter und nicht zuletzt das Besucherpublikum sind durch die Bank entspannend unprätentiös, man sieht nur freundliche Gesichter – sogar angesichts des schwarzen Vierbeiners, der beim Erstbesuch schon mal frech die Strottern anblafft – aber nur ganz kurz. Bis er die Heidelbeeren bei der Waldbühne entdeckt hat….

Heidelbeeren Litschau schrammelklang im wald
Musik, welche Musik? Heidelbeeren!

Gar nicht wenige Hunde sind hier mit ihren Familien am Herrensee während des Festivals unterwegs und es fällt kein böses Wort (wir sind da nicht verwöhnt), nur manchmal wird während einer musikalischen Darbietung irgendwo einem Hund das Maul kurz zugehalten (natürlich vom Besitzer), damit man was vom Schrammelklang hört. Aber ganz ehrlich: Wir Menschen sind da viel lauter.

Man sitzt nämlich unter rauschenden Bäumen und neben raschelnden Büschen, auf Heidelbeeren, auf der Wiese, im Moos oder am Reisig und im Laub und das Kommen und Gehen übertönt schon mal etwaiges Hundegefiepe. Es wird geplaudert, reingequatscht und die Kids kann man ja auch nicht immer „abstellen“. Alles hier ist „en nature“; also auch die Umgebungsgeräusche. Je nach Band muss man halt dann schon sehr nah dran sein an der Musi, um was mitzukriegen. Leider vergessen manche Musiker bei ihren Zwischenerklärungen gerne, dass sie nicht daheim am Sofa á deux sind, sondern im Freien – mit besagten Umgebungsgeräuschen – und vor hunderten Menschen.

Schrammelklang Festival Litschau: So läuft´s

strottern waldbühne schrammelklang litschau
Die Strottern in Concert auf der Waldbühne 2019

Wen die vermeintliche „Schrammelmusik“ erstmal abschreckt, weil er doch damit nichts am Hut habe, der wird sehr schnell eines Besseren belehrt: Denn hier droben spielten schon Wienerlied Kapazunder, musikalische Gäste aus aller Welt und mehr als bekannte Namen wie Die Strottern, Otto Lechner, Kollegium Kalksburg, Georg Breinschmid, Ernst Molden und Walter Soyka oder die 16er Buam und das Trio Lepschi auf und machen jährlich das musikalische Angebot zu einem abwechslungsreichen Mix, bei dem für jeden was dabei ist.

Das muss nicht unbedingt in klassischer Schrammelbesetzung wie bei  Neuen Wiener Concert Schrammeln sein. Kann es aber, denn die passt hier in die Gegend und etwa auf das Floß am See ganz besonders gut her.

Zweieinhalb Tage lang werden ein Großteil des Herrensees, das Herrenseetheater beim Strandbad und die unmittelbare Umgebung am See musikalisch bespielt, wobei man – nicht ganz alleine unterwegs – die einzelnen Bühnen erwandert. Ein genauer Musikplan gibt Auskunft, welche Partie wo und wann spielt, sodass man wie beim Stationentheater mitspaziert, nachgehen oder sitzen bleiben kann. Lobenswert: Der Zeitplan wird ganz akribisch genau eingehalten, sodass man gut planen kann. Die Musiker ziehen nach jedem Gig per pedes weiter oder sie werden mit Elektrowagerl zum nächsten Auftritt chauffiert, wenn´s zeitlich mal eng wird.

schrammelklang 2019 am herrensee
Alleine sind wir nicht unterwegs, an diesem Samstag anno 2019.
schrammelklang labestation
Bei einer Labestation unterwegs – 2022 war es etwas ruhiger

Mit einem Plan in der Tasche kann man so sein eigenes Musikprogramm zusammenstellen und dazwischen auch mal irgendwo länger sitzen bleiben, denn „bespielt“ wird man immer, egal wo man hängenbleibt. Akustisch gesehen stößt halt der Wald schnell an seine Grenzen: Wenn´s rauscht wie auf der Alm, die Vögel tschilpen und die Menschen kommen und gehen, hört man halt von den unplugged Strottern auf der kleinen Waldbühne nicht mehr viel, wenn man nicht unmittelbar davor sitzt. Dafür war das Schrammelfloß genial: Die Musiker sitzen auf dem Wasser und wir direkt am Hang gegenüber – da hört man auch von oben genug. Und die Sicht auf Floß und See sind genial.

schrammel floß bühne am herrensee litschau
Duo Mondschein am SchrammelFloß – Bühne 7

Gleich nach dem Eingangsbereich findet man sich am Platzl rund um das Herrenseetheater wieder, das wie ein großer gemütlicher Rummelplatz in Wien des 19. Jahrhunderts wirkt. Aus dieser Zeit stammen nämlich die Brüder Schrammel, die mit einem dritten Kumpanen im Wien dieser Zeit als beliebte Volksmusiker unterwegs waren. Der Vater der Brüder kam aus Litschau, deswegen feiert man alljährlich ein „Woodstock des Wienerlieds“ hier droben.

A bissl Raunzen, a bissl Sudern und dazu eine trotzdem mitreißende Musik – damals wie heute  – das ist Schrammelmusik aus Wien, aber extended. Und die Extended Version kann sehr „heutig“ klingen, das Schrammelklang Festival sorgt mit seinen musikalischen Gästen alljährlich dafür.

Ein Hoch auf die Labestationen

schrammelpfad kulinarik
Alljährlich starten wir deftig kulinarisch in den Schrammelpfad
Abschluss Getränke am Abend beim Schrammelklang 2019 – bei Schönwetter

Bei unserer Ankunft spielen Wiener Brut im Herrenseetheater und weil man dort so eine gute Akustik hat, unterlegen wir diese stante pede mit einem frühmittäglichen Bradl mit Waldviertler Erdäpfelknödeln – damit wir gleich einmal authent starten.

Hier trifft man Schauspieler vom Theater und TV, Musiker sowieso allerorten, Einheimische und Zuagraste, Intellektuelle Zweitwohnbesitzer und Journalisten gleichermaßen. Kaffeetscherl, selbst gemachte Kuchen, Mohnzelten oder deftige Brote gibt´s bei der Mili-Tant, im Café Haus oder in den Genusshütten auf dem Pfad selbst.

Hier trinkt man noch eine ehrliche Frucade, ein Himbeer Soda oder einen Sommerspritzer – nix schmeckt besser zum Leberaufstrichbrot – selbst gemacht, versteht sich. Danach ein Bio-Eis aus der Region oder eine Marzipankartoffel (mjam), dann kann man wieder weiterwandern.

Für Fußmarode, Genießer und Fauliane

Wer nicht wandern will, muss nicht. Auch wer beim Herrenseetheater oder im Strandbad hängen bleibt, wird „bespielt“ und kriegt das Getümmel auch mit, wenn er/sie in der Hängematte chillt oder auf der Luftmatratze am See abhängt. Eine Fähre ist eingerichtet hinüber zu den Bühnen 6, 5 und 7 – mit wenig Spazieraufwand kann man so vom „Start“ direkt drei andere Bühnen erreichen. Die Profis unter den Besuchern haben natürlich einen Campingsessel mit dabei und sind sitztechnisch im Wald vollkommen autark, die meisten schleppen Picknickdecke oder Sitzpölster mit. So auch wir.

Unterwegs gehört die eine oder andere Überfahrt über den See alljährlich dazu: Entweder mit der 12 Mann Fähre oder mit den kleinen pendelnden E-Booten – da passen dann 3-4 Gäste rein.

Tipps für Hundebesitzer in Litschau am Herrensee

Hunde dürfen auch mitkommen zum Schrammelklang, das ist hier sehr erfreulich. Offiziell herrscht Leinen- und Beißkorb Pflicht für alle Vierbeiner, während unseres Besuchs waren aber keine Beißkorbe auszumachen. Leine ist selbstverständlich. Den offiziellen Hunde-Badebereich im Strandbad gibt es leider nicht mehr, in der Hochsaison sind Hunde von 10-18 Uhr im Strandbad gmittlerweilen änzlich verboten. Aber rund um den Herrensee gibt es reichlich Bademöglichkeiten für die Vierbeiner.

Auch bei unserem Besuch 2022 lief so reibungslos und locker ab, dass die Hunde überhaupt nicht auffielen und schon gar nicht negativ. Das lag aber – ich kann´s nur immer wiederholen – auch an der entspannten und lockeren Clientèle, die den Weg hier raus in die nördlichste Region des Waldviertels gefunden hat.

Hinweis: Presseeinladung. Ich wurde eingeladen, das Schrammelklang Festival zu besuchen. Der Erstbericht war eine persönliche Momentaufnahme meines Besuchs im Juli 2019. Update Juli 2022.

Dann gefällt Euch sicher auch

4 comments

andreas 15. Juli 2022 - 12:23

2022 haben wir es wie schon 2019 angedacht mit Übernachten in Litschau geschafft. So entspannt im eigenen Wohnmobil. Ich hätte nichts dagegen, das zu einem jährlichem Fixtermin zu machen. Das Festival finde ich so herrlich unkompliziert und gut organisiert. Genuss pur für Ohr und Gaumen.

Reply
andreas 9. Juli 2019 - 16:06

Ich fand’s super entspannt. Gar nicht heiß und sehr chillig. Müss ma (wie angedacht) nächstens mit zumindest einer Übernachtung probieren.

Reply
kristina markan 9. Juli 2019 - 13:01

Schöner Bericht – vielen Dank. Langsam wird mal ein Lexikon österreichisch/deutsch fällig – alles hab ich nicht verstanden
Aber nächstes Jahr ohne Hund ? Warum – Coffee ist doch ein erfahrener Camperdog…
Viele grüße, bis zum nächsten interessanten Reisebericht von euch
Kristina

Reply
Angelika Mandler-Saul 9. Juli 2019 - 13:06

danke kristina. ja, campen kann er, der herr hund. aber 2,5 tage kulturprogramm – das ist ihm ein bissl zu viel. und wir wären dann auch ein bissl unabhängiger unterwegs beim konzerte hören am herrensee – ohne hund. soooviel geduld hat er halt nicht dafür… aber ganz ohne hund – das geht halt nicht :-)

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER