WIEDERUNTERWEGS – auf der ITB Berlin 2015

 Vor 23 Jahren war ich das letzte Mal auf der ITB in Berlin – als Tourismus Studentin. Heuer war ich wieder dort – als akkreditierte Reisebloggerin mit meinem Reiseblog www.wiederunterwegs.com. Zum Blogger Speed Dating, zum Netzwerken, als Self-Marketing Maßnahme, zum Geschäftemachen, um Berlin zu sehen und um die Reiseblogger KollegInnen offline kennen zu lernen.

ITB Berlin
Mit Kollegin Gudrun Krinzinger von reisebloggerin.at und Thomas Ferro von Reisenundessen.de

Bevor es die #storify Show gibt,

hier meine tout privée Tipps für die ITB.

ITB Berlin
Im Pressecenter mit Monika Fuchs von travelworldonline.de und Elena Paschinger von creativelena.com

 

  • Nicht alle Gesprächspartner sind optimal vorbereitet – so wie ich. Oft ist ordentliche Überzeugungsarbeit und ein kurzes BloggerRelations-Coaching nötig.
  • Ohne Termine bringt das Stand-Hopping nicht viel. Wenn man mit „Reiseblogger? Ah, hab ich schon mal gehört“ empfangen wird, bringt der Media-Kit auch nix mehr 🙂
  • „Sollen Reiseblogger bezahlt werden“? Klar, von Hoteleinladungen kann ich nicht abbeißen und keine Miete zahlen. Auch Coffee wird davon nicht satt. Also auch hier: Nachwassern, Überzeugen, Erklären, Professionell sein.
  • Snacks und Wasser mitbringen. Ich war täglich fast 12 Stunden unterwegs, Abend-Events nicht mit eingerechnet.  Sich auf der ITB versorgen geht ins Geld.
  • SCHUHWERK: Ich bin alles zu Fuß gegangen, keine Shuttles. Meine braven MTB Schuhe haben mich und meine Bandscheibenvorfälle hervorragend durchs Gelände gebracht – in
    immer neue Hallen.
  • Das Macbook mitzuschleppen habe ich mir ab dem 2. Tag gespart. Das Presse Center ist eine OASE der Ruhe und es gibt superschnelles LAN und ein Laptop war vorort immer frei. Auch zum Smartphone-Aufladen und Facebook Synchronisieren optimal.
  • Es gab sehr viele sehr interessante und nützliche FACH-Vorträge. Leider hab ich nur einen Bruchteil davon geschafft und musste auch noch schweren Herzens einen Termin absagen. Einige Vorträge waren sinnlos, aber hier MEINE HIGHLIGHTS:
    • Günter Exel mit „Echtzeit-Berichterstattung“
    • Kristine Honig Bock mit „Culture meets Blog“
    • Panel Discussion „Sollen Blogger bezahlt werden“ war etwas verwaschen, aber wenigstens wurde es thematisiert.
  • Nach den 3 Tagen Business konnte ich noch ein wenig kultur-technisch in Berlin rumstreifen: Humboldt, Mauer, Gedenken, Architektur und Udo Lindenberg in der S-Bahn.

 

Und hier noch ITB 2015 Berichte & Eindrücke meiner KollegInnen:


 

HINWEIS: Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Berlin Tourismus und Kongress Gmbh  für das umfangreiche Visit Berlin INFO Paket, das es mir ermöglicht hat, gratis mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren und die #visitberlin WELCOME Card reichlich zu nutzen.


 

WIEDERUNTERWEGS auf der ITB Berlin 2015: #itbberlin 🙂

 


Wie hat Dir diese Story gefallen?