Campingplatz Tipp: Putterersee in Aigen im Ennstal

In den 1970er und 1980er Jahren war der Putterersee quasi unser Familien-Campingplatz für den jährlichen Sommerurlaub. Wir waren sogar schon zum Wintercamping dort, als es noch gar kein Wintercamping gab.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

In den letzten Jahrzehnten bin ich immer wieder auf diesen Campingplatz zurückgekommen: Mit meinem Freund als Besucherin im Campingbus, allein als Radfahrerin mit Zelt und Auto, im Campingbus mit Schwester und Hund, später wiederum im Zelt mit Stammersdorfer Freunden, einmal mit Mum & Hund und später mit Andreas und Christopher – als Familienurlaub.

                      

Campingplatz Putterersee: 40 Jahre danach

40 Jahre (!) nach unserem kargen Solo-Wintercamping hier am Platz bin ich wieder mal hier: Als Tante und Chauffeuse mit einem gemieteten Campervan für die Damen und einem Zelt für mich und wieder hätte ich ewig und drei Wochen (wie früher) bleiben können. Leider hatten wir nur 4 Nächte, bis uns mal wieder der Regen einholte. 

Die Stellplätze sind heute mit weißem Kalk akkurat eingegrenzt, die Camper mögen das, sagt der Chef. Außerdem sind ja die Gefährte heutzutage viel größer als früher. Klare Grenzen, ja das kann ich mir vorstellen, dass die beliebt sind. Der Vorteil bei diesen harmlosen Campingplatzgrenzen: Die Stellplätze sind wirklich riesig. Strom gibt es überall, Wasser nur an speziellen Entnahmestellen am Platz oder vorne im Sanitärgebäude. Meine Stellplatz-Favoriten: Jene ganz nah am See auf dem Weg zur Liegewiese (Achtung, Moorsee!) Am Stellplatzplan (online) kann man sich vorher orientieren, wo man stehen will: See-nah, Sanitär-nah oder „am Berg“.

Zusätzlich gibt es eine Entsorgungstation mit einem Freizeitraum zum Spielen und Fernsehen und ein Campingplatzstüberl mit ein paar Snacks und Drinks für abends. Morgens holen wir uns an der Rezeption die Zeitung, frisches Gebäck und die besten Topfengolatschen ever – sie werden vom Stefflbäck aus Aigen gebracht.

Der Platz hat einen eigenen, gepflegten Seezugang mit riesiger Liegewiese und dem Steg – um den meine Geschwister und ich alle schwimmend, tauchend und auf Luftmatratze plantschend sowie bootfahrend unsere Sommer verbracht haben. Wenn wir nicht wandern mussten oder zum Eis essen nach Aigen spazierten oder (aus dem selben Grund 🙂 nach Irdning mit dem Rad fuhren.

Wer den Ausblick über den See haben will, der steht am oberen Teil des Campingplatzes – das hab ich auch schon getan. Eigentlich bin ich öfter oben als unten gestanden, aber diesmal wollen wir ja schwimmen! Unser Stellplatz ist ganz nahe am Badebereich und direkt am Schilfgürtel des Sees – traumhaft. 

Der See selbst ist im Frühling schnell warm, man darf bootfahren, SUP und surfen. Hundebaden ist am Campingplatz verboten, die Einheimischen lassen ihre Hunde aber am Spazierweg bei den Bankerln in den See oder am kleinen Zufluss, über den wir früher drüber balanciert sind.

An die Sanitäranlagen des letzten Jahrtausends erinnert – außer dem Gebäude – innen gar nichts mehr! Es ist warm und trocken, die Duschen haben ordentliche Vorräume (wie sich das heute gehört) – ansonsten alles, wie es sein soll.

Wer sich trotz meiner zahlreichen Campingartikel nicht mit dieser Art der Freizeitgestaltung anfreunden kann, der kann dennoch in den Genuss des Putterersees bei der langjährigen Betreiberfamilie Familie Steiner kommen: Eine FEWO, ein Ferienhaus, Camping-Pods (!) und auch zwei kleine, einfache Miethütten am Platz gibt es ebenfalls. Die Pods und die Hüttchen eignen sich m.E. hervorragend für die zahlreichen Radfahrer, die den Ennstalradweg oder die Rund-Um-den-Dachstein MTB Route befahren. Übrigens: Der Spielplatz unserer Kindheit ist vom See neben das Sanitärgebäude gewandert, falls das noch wer wissen will 🙂

Wir kommen bald wieder: Diesmal das ganze WIEDERUNTERWEGS Team inklusive schwarzem Hund (wie damals), versprochen!


Meine TIPPS rund um den Campingplatz Putterersee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.