Die Rosenburg: Führung, Falknerei und Hunde willkommen

Vier Pfoten für die Hundefreundlichkeit auf der Rosenburg im Kamptal

by Angelika Mandler-Saul

Die Rosenburg im Kamptal ist Schloss und Burg in einem, bietet ein gemütliches Café, ein Souvenir-Shop, Ausstellungen und eine Greifvogelvorführung. Plus: Top hundefreundlich, Vierbeiner stets und überall herzlich willkommen!

Rosenburg innenhof
Die Rosenburg im Kamptal

Burg und Schloss zugleich: Die Rosenburg im Kamptal

Die Burg steht hier im Kamptal schon seit dem 12. Jahrhundert. Der Kamp war im Mittelalter ein wichtiger Transportweg zur Donau und die ganze Gegend bereits besiedelt. Im 15. Jahrhundert wird die Burg in ein Renaissanceschloss umgebaut, später kommt der Turnierhof dazu, der heute der größte noch erhaltene in ganz Europa ist. Der ist das Herzstück bei unserem herbstlichen Besuch auf der Rosenburg – hier muss jeder durch, der zur Führung oder zur Greifvogelschau will. Auch seh r angetan sind wir vom alten Rosengarten. Noch heute gehört die Rosenburg der Familie Hoyos, die 1681 eingeheiratet hatte. Die Rosenburg wird privat finanziert – von den Ausstellungen über die Waffensammlung bis hin zu den historischen Falkner-Vorführungen.

Die Führung in der Rosenburg

Sie dauert eine gute Stunde und ist alles außer langweilig, die Führung auf der Rosenburg: Wir sehen sowohl den mittelalterlichen dunkel gemütlichen Speisesaal, als auch den herrlichen opulenten Festsaal. Dazu kommt auch eine riesige Waffensammlung (nicht so unser Fall, aber 2012 fand man hier sehr wertvolle und seltene alte Waffen im Depot) und Mitbringsel des Ernst Graf Hoyos von seinen Reisen und seiner Großwildjagd aus aller Welt. Aber man sieht auch, wie schnell man sich früher auf einem Doppel-Fauteuil näherkommen konnte, wenn man wollte.

Nur Obacht: Je näher, desto verlobter. Auch für uns Camper amüsant: Die Reisetoilette vor hundert Jahren sah bei einem Großwildjäger gar nicht so anders aus als unsere heutigen Camping-Trockentoiletten. Was bedeuten die Streifen im holprigen Kopfsteinpflaster der Zugbrücke und warum sind auf der Brücke die Steine so ganz besonders „hügelig“ und uneben gelegt worden? Alles hat einen Grund und seinen Sinn – die Führung lässt uns mit einigen Ah´s und Oh´s zurück. Der Vierbeiner war natürlich auch bei der Führung mit von der Partie.

rosenburg festsaal
Festsaal

Während der Führung bekommt man ein Familienbild der Familie zu Gesicht – ein ganz und gar untypisches und unadeliges: Die Eltern und Kindern haben sich  in diesem Bild – wie Gegenstände oder auch Möbelstücke –  in ihrem Salon (?) in Szene gesetzt: Wie Uhren am Sims oder eine Vase am Tisch steht man bei Hoyos im Bild, dazu mit absolut trockenem Gesichtsausdruck. Herrlich anders. Einer der Hoyos-Vorfahren war übrigens ein enger Vertrauter von Kronprinz Rudolf und unmittelbar in die Geschehnisse der letzten Stunde vor dessen Selbstmord in Mayerling involviert.

Nach der Führung dürfen wir noch individuell einen Blick in die Bibliothek und den Festsaal, aber auch die Aussichtsterrasse runter auf den Kamp werfen – nicht verpassen!

aussicht aufs kamptal von der rosenburg
Ausscicht auf den Kamp

Die Falknerei und Greifvogelschau in der Rosenburg mit Hund

Auf der Rosenburg kann man einen Tag lang bei der Arbeit eines Falkners dabei sein, ein Foto-Shooting mit Eule oder Seeadler machen oder auch seinen Geburtstag mit den Greifvögeln vorort verbringen – als Privatführung. Wir wollten einfach nur bei einer Greifvogelvorführung dabei sein (ich steh auf sowas, zugegeben), die in der Saison regelmäßig zweimal pro Tag stattfindet – in historischen Kostümen. Die Besuchersaison geht übrigens auf der Rosenburg bis Ende November – während die meisten Ausflugsziele ja mit dem Staatsfeiertag in die Ruhepause gehen. Immer aktuell bestückt mit sämtlichen Events, Festen und Führungen ist lobenswerter Weise (das ist leider nicht selbstverständlich) die Website der Rosenburg: Hier gibtßs von Ritterturnier über Ostermarkt und Christkindlmarkt bis zur Falknerei zu Pferd regelmäßig Gründe, um auf der Rosenburg vorbeizuschauen.

Die Rosenburg mit Hund besuchen

Ein Ausflugsziel, das zwar nicht in der NÖ-Card enthalten ist, aber dennoch unser Herz gewonnen hat, denn: Ein Aufkleber mit „Hund Herzlich willkommen“ findet man nicht so oft. Noch dazu liest man auf der Website und am Willkommens-Schild im Hof der Rosenburg explizit „Hunde sind auf der Burg willkommene Gäste“. Alleine dafür müssten wir jedes Jahr mehrmals auf der Rosenburg vorbeischauen.

Dank der Familie Hoyos und deren Konnex zu Land- und Forstwirtschaft sowie Jagdhunden – verbringen wir also einen schöne Ausflug zu dritt inklusive Vierbeiner, ohne uns aufteilen oder einen im Auto warten lassen zu müssen. Danke.

Rosenburg innenhof rosen
Entlang der Rosenwand in der Rosenburg


Hunde herzlich willkommen auf der Rosenburg
  • Hunde im ganzen Areal wirklich herzlich willkommen, auch im Café
  • Bei der Führung darf der Vierbeier mit dabei sein (ca 1 Stunde)
  • Brunnen im Schlosshof
  • Leinenpflicht ist selbstverständlich
  • Greifvogelschau: Hunde & Begleitung am rechten Rand Platz nehmen
  • Achtung, die Geier segeln echt ganz nah vorbei: Vierbeiner immer unter Kontrolle halten
  • Danke für die hundefreundliche Begrüßung!

Tipps für rundum im Kamptal

Im Kamptal kann man sommers wie winters unterwegs sein: Entweder auf der Suche nach Abkühlung (Baden im Kamptal)m, beim Wandern mit Aussicht auf die Kamptalwarte von Zöbing aus, im La Pura oder beim Weinwandern mit Picknick, wie wir das schon in Schönberg am Kamp weidlich ausgenutzt haben. Und noch ein Tipp: Wandert doch mal durch die Kellergasse Feuersbrunn zur Aussichtswarte Engabrunn – das geht bei jedem Wetter!

Oder mal wieder bei den Kittenbergern vorbeischauen!

HINWEIS: Der Artikel gibt unsere persönlichen Eindrücke während eines Besuchs auf der Rosenburg wider.

Dann gefällt Euch sicher auch

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER