Naturidyll pur: Ein Weekend im Steinschalerhof im Pielachtal

NÖ. Mostviertel. Pielachtal. Dirndltal: Dort wurden wir fündig auf der Suche nach „Natur pur“ – im Naturidyll Hotel Steinschalerhof. Für Naturfreunde und Hundebesitzer, Veggie-Fans und Wildkräuter-Liebhaber. 

Steinschalerhof baden pielach
Hundebaden und Wandern an der Pielach: Das geht auch schon Anfang April. Wenn der Hund engagiert genug ist.

Aktueller Herbst-Tipp: Der Dirndl Kirtag im Pielachtal

Dirndlkirtag im Pielachtal, dem Dirndltal. Man kommt ein bisserl durcheinander bei diesen vielen Dirndln. Wer aber Pielachtal sagt, muss schon lange auch „Dirndltal“ sagen – die Dirndlfrucht und die Dirndlstauden sind nämlich das Markenzeichen des Mostviertler Flusstals.

steinschalerhof dirndlblüte

Die kleine, feine rote Kornelkirsche mit ihrer gelben Blüte ist seit über 15 Jahren das Erkennungszeichen der Region. Über 200 Tonnen (!) werden hier jährlich geerntet und in den acht schnuckeligen Gemeinden verarbeitet und an kulinarisch interessierte Naturliebhaber, Ausflügler und Sommerfrische Gäste verkauft. Natürlich und ganz besonders auch im Steinschaler Hof bei Familie Weiss.

Der Dirndlkirtag findet jährlich in einer anderen Gemeinde statt – heuer am 5. und 6. Oktober 2019 in Hofstetten – Grünau.

DIRNDL Kirtag im Pielachtal 2019: Ein Ausflugstipp für die ganze Familie
dabei

  • Der 14. Dirndlkirtag im Pielachtal: 5. und 6. Oktober 2019
  • WO? In Hofstetten Grünau, 1 gute Autofahrstunde von Wien entfernt
  • Alles rund um die kulinarischen Köstlichkeiten der DIRNDL, der hiesigen Kornelkirsche: Dirndlmehlspeisen, Dirndlbowle, Dirndlwaffeln, und viele andere Schmankerln
  • Programm am Samstag ab 11 Uhr: LINK -Mit Musik, Festeröffnung, Festmarsch und viel Musik
  • Programm am Sonntag ab dem Morgen: LINK – Mit Frühschoppen, Dirndlmodenschau und Volkstanz
  • Anreisetipp: Mit der Mariazellerbahn. Auto in St.Pölten stehen lassen und umsteigen 🙂

„Natur pur“ im Steinschaler Hof im Pielachtal: Für Zwei- und Vierbeiner.

(Entgeltliche Kooperation)

Ein Naturidyll Hotel, wie es im Buche steht, das ist das Natur- und Wildkräuterhotel Steinschaler im Pielachtal im Mostviertel. Im Verein der zehn Naturidyll-Hotels in Österreich und Südtirol haben sich jene Hotels zusammengeschlossen, denen vor allem eines wichtig ist: Ihren Gästen einen schönen Aufenthalt im vollkommenen Einklang mit der Natur zu ermöglichen. Und zu den Gästen zählen nicht nur wir Zwei- sondern auch die mitreisenden Vierbeiner. Denn was wäre unsere Natur ohne unsere Tiere? Und welcher Hundebesitzer reist und urlaubt schon gerne ohne seinen besten Freund? Also uns persönlich fehlt etwas, wenn wir ohne Coffee unterwegs sind…

steinschalerhof badeplatz pielachtal
Im Naturgarten des Steinschaler Hofs im Pielachtal

„Zünftiges und Vernünftiges“ zu vermitteln, das hat sich die Familie Weiß mit ihrem Hotel Steinschalerhof auf die Fahnen geheftet und meint damit: Nachhaltig wirtschaften, die Natur in den Mittelpunkt stellen und damit einen erquicklichen Lebensraum schaffen. Einen Lebensraum gleichermaßen für all jene Menschen, die im Pielachtal leben, für die Tiere und die Pflanzen der Region – als auch für uns, die wir hier ein Weekend oder eine Woche oder mehr verbringen, um „Natur pur“ zu tanken.

FLUSSBADEN im Pielachtal – Unser Bericht von den Flussbädern und den wilden Badeplätzen für Hundebesitzer. Und Anhang.

Unkompliziert und naturnah – so gestaltet sich unser Aufenthalt im Steinschalerhof: Wir sind mal wieder mit Hund unterwegs und wollen: Spazierengehen, die Pielach erkunden und uns auch kulinarisch von der Küche verwöhnen lassen: Mit allem, was die Region hergibt – das sind hier im Steinschalerhof vor allem die hervorragend zubereiteten Wildkräuter, die Dirndln in allen kulinarischen Facetten und der Birnenmost.

Unser Video: Unterwegs im Dirndltal im Mostviertel

 

Die Dirndl – Die rote Frucht im Pielachtal

Die Pielachtaler DIRNDL

Dirndl steinschalerhof
Dirndl. Foto: Mostviertel Tourismus

Der Chef des Hauses, Hans Weiß, hat die Marke „Dirndl“ für das Pielachtal einst mitgestaltet und ist ein emsiger Sammler von Informationen über diese Kornellkirschen Art – dem Gelben Hartriegel. Die Dirndl gibt es in vielen Teilen der Welt, besonders verbreitet ist sie etwa noch in der Türkei, Georgien und Südrussland. Im Pielachtal ist sie jedoch allgegenwärtig, weil sie hier stets kultiviert wurde und immer noch den passenden Lebensraum vorfindet.

Anfang April erwischen wir gerade noch die letzten gelben Blüten der Dirndl, der „Königin der Wildfrüchte“. Manchmal geht die Blüte schon im Februar los, wenn hier rundum – etwa am Ötscher – noch lange der Schnee liegt. Geerntet wird von August bis Ende September – danach wird die süß-säuerliche Frucht zu Säften, Likören, Schnäpsen, Chutneys, Marmeladen, Desserts oder gar Dirndl-Oliven verarbeitet. 2009 erhielt die Familie Weiß mit ihren Steinschaler Naturhotels im Pielachtal den Österreichischen Staatspreis für Tourismus für ihre vorbildliche und innovative Nachhaltigkeitsstrategie. Ein typisches Naturidyll-Hotel eben.

steinschalerhof dirndlblüte
Die gelbe Dirndlblüte Anfang April.

TIPP: Die NATURIDYLL HOTELS - Am Land daheim
Zehn Hotels in Österreich und Südtirol, die besonderen Wert legen auf nachhaltigen Tourismus sowie naturnahe Unterkünfte.

Themen: VEGGIE – HUNDEBESITZER – GARTENLIEBHABER – NATUR

WEB: https://naturidyll.com/


Kurz und Knackig: Der Steinschalerhof im Pielachtal

Warum gerade in den Steinschaler Hof?
  • „Natur im Garten“ und Natur Pur-Feeling rund ums Haus
  • DAS Wildkräuterhotel: Aus der Natur direkt auf den Tisch serviert
  • Kulinarik aus der Region: Vegetarisch und Vegan, hier ist alles drin.
  • Wohnen im Genusszimmer oder im Gartenhäuschen (Tipp für Hundebesitzer)
  • Das Hundehotel par excellence: Vierbeiner WIRKLICH herzlich willkommen
  • Viele Bademöglichkeiten rund um das Hotel: Freibäder, Flussbaden, Eisteiche
  • Direkt an der Mariazellerbahn gelegen: Ab in die Voralpen!
  • Das Steinschaler WIKI – nachlesen und staunen!
  • Naturidyll Hotel Website: Willkommen im Steinschalerhof
  • Urlaub mit Hund im Dirndltal
Terrasse steinschalerhof
Auf der Terrasse im Nostalgiegarten des Steinschalerhofs

 

Die KULINARIK im Steinschalerhof – Alles aus dem Naturgarten

Wenn der Chef von seinen Wildkräutern, den Dirndln oder dem Birnenmost zu erzählen beginnt, kommt er leicht ins Schwärmen. Wenn wir gemeinsam einen Wildkräutersalat mit grünen Nüssen verzehren, lernt man das Genießen wieder und was zum Lernen gibt es außerdem. Der Großteil der Kulinarik vom Frühstück bis zum Abendessen kommt in den Steinschalerhotels aus dem eigenen Bio-Garten: Obst, Gemüse, Kräuter und die besagten Wildkräuter.

Die Wildpflanzen gibt´s hier nicht nur als Chi-Chi-Deko, sondern sie sind fixer Bestandteil jeder Menükarte. Für Vegetarier und Veganer ist täglich reichlich im Angebot, das ist hier selbstverständlich und war immer schon so. Auch lange vor dem Vegan-Hype 🙂

TIPP: Die Dirndl-Oliven und den Birnenmost kosten und die Dirndl-Pastete nicht vergessen.

steinschalerhof wildkräuterküche
Wildkräutersalat mit grünen Nüssen. Im Hintergrund: Die Hundekekse für Coffee. Was für ein Service.

Beim Frühstück kosten wir uns durch die regionalen Marmeladen und Honig-Varianten, das meiste kommt vom Steinschalerhof selbst, aber alles aus der Region. Wohin das Auge auch fällt, die Dirndl ist morgens wie abends am Buffet stets gegenwärtig. Im Honig, den Chutneys, der Marinade oder im Aufstrich und im Dessert. Und das frische Brot schmeckt hier wie daheim bei der Schwägerin am Kärntner Bauernhof. Die Kräuter sind ebenfalls immer mit dabei, ob in den Fritatten oder im gefüllten Hühnchen, beim Frischkäse oder bei der Suppe. Natur pur auch am Teller.

Und im Glasl sowieso: Ein aufgspritzter Dirndlsaft, ein Dirndlspritzer, ein Likörchen oder ein Dirndl-Bier? Die Wahl fällt schwer.

Übrigens: Einen Dirndl-Kern sollte man immer in seinem Geldbörsl mittragen, so geht das Geld nie aus! 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Naturgarten des Hotels kann man als Gast jederzeit besuchen, es gibt Führungen (NÖ-Card!) und Kochkurse. Aber einen überkandidelten Nutzgarten, in dem jeder Halm ausgerichtet und jedes Pflanzerl kerzengerade steht, das darf man hier nicht erwarten. Hier drinnen hat die Natur das Vorrecht: Es gibt keine Chemie, keinen Kunstdünger, keine Hybridsamen und ausschließlich Pflanzen, die in unser Klima gehören. Die Schönheit eines solchen Naturgartens liegt im Auge des Betrachters und demjenigen, der so etwas noch zu schätzen weiß.

Drei Teiche, ein angrenzender Fluss und ein paar Biber – das alles gehört ebenfalls zum Naturgarten, der auch ein HotSpot für Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer und Vögel ist. Was auf den ersten Blick ganz wild aussieht, bekommt beim zweiten Hinschauen Bedeutung und spätestens am Teller dann, wissen wir warum es das eine oder andere Kraut hier gibt. Und wie es schmeckt.

Bauernkrapfen mit Dirndlmarmelade.

TIPP: Wildkräuterkurs – auch für Gäste mit Hund

Im Pielachtal (aber auch bei uns im Weinviertel) wachsen die Wildkräuter quasi überall. Man muss sich nur trauen, sie zu pflücken und zu verarbeiten. Denn eines sind unsere österreichischen Wildkräuter ganz sicher nicht: Unkraut. Dazu muss man die Wildkräuter aber zu erkennen lernen.

Der Wildkräuter KOCHKURS 10. - 12. Mai 2019
  • Gemeinsames Wildkräuter Schaukochen im Steinschalerhof
  • Dirndl-Verkostung
  • Führung durch die Naturgärten des Hotels: Tipps und Tricks zum Gärtnern und natürlich zu den Kräutern
  • Wanderungen im Pielachtal
  • 2 Nächtigungen mit Frühstück und Abendessen
  • WICHTIG: Kräuterfreunde mit HUND sind sehr herzlich willkommen!
  • Interesse? Email: weiss@steinschaler.at

Die Steinschaler Naturhotels für Hundefreunde

Wo Natur drauf steht, da ist auch Natur drin und dort sind wir als „Hundeeltern“ meist nicht weit. „Verbote? Sowas gibt´s bei uns nicht“, sagt der Chef, als wir nachfragen, ob Coffee im Garten an die Leine muss.

Nein, hier im Nostalgie-Garten muss er nicht an die Leine. Probleme mit Hunden oder ihren Hundehaltern gibt es selten im Steinschalerhof. Wahrscheinlich sind alle Gäste mit Vierbeinern genauso dankbar wie wir, hier ein so naturbelassenes und unkompliziertes Ambiente für unser Weekend im Pielachtal vorzufinden. Den Kaffee trinken wir auf der schönen Sonnenterrasse beim Wintergarten mit Blick auf die Vierbeiner: Denn Coffee hat gleich Anschluss gefunden. Die beiden Hündinnen Paula und Dirndl sind hier zwar die Chefinnen im Steinschaler-Hunde-Universum, aber ein bisserl rennen, hetzen und bellen – das geht immer. Da muss Bewegung rein! Paula hat übrigens auch eine eigene Visitenkarte, da hat sie Coffee einiges voraus.

Das Beste am Steinschalerhof für Urlauber mit Hund, das sind m.E. die beiden ehemaligen Eisteiche hinter der Hotelanlage (einst Altarme der Pielach) und das Bankerl an der nahen Tradigist beim Naturgarten. Wer hier mit Vierbeiner urlaubt, darf sich auch im ganzen Naturgarten-Gelände bewegen und dort baden, wo es einem in den Sinn kommt – im Fluss oder in den Teichen. Am Teich im Garten bewegen sich übrigens auch die Biber ganz frei, wie gesagt: Naturidyll – keine Verbote. Für niemanden. Weder Tier noch Mensch. 

Noch tut sich jetzt Anfang April nicht viel im Naturgarten, aber in einem Monat sieht es hier gemüsetechnisch schon ganz anders aus. Einstweilen spazieren wir  – immer den einladenden „Hundebadeplatz-Schildern“ nach, durch die Beete zum Bankerl an der Tradigist zum Pfoten abkühlen. Weiter geht es dann über die Straße zu den besagten, naturbelassenen ehemaligen Eisteichen: Auch dort dürfen sich die Hunde abkühlen – übrigens auch wir Menschen. Denn das Wasser ist absolut naturbelassen und wahrscheinlich sauberer als jedes Wiener Schwimmbecken. Hier kann man übrigens auch in zwei Häusern am Teich nächtigen.

Wer mit Hund eincheckt, erhält eine ausführliche „Information für Vierbeiner und ihre Frauchen und Herrchen“: Was andernorts in Hotels schnell als Verbotsliste ausartet, startet hier gleich mal mit einer Aufzählung der schönsten Spaziergehwege der besagten Chefhündin Paula. Das ist ein Infozettel ganz nach unserem Geschmack. Kurz mal Gassi hintaus, Plantschen an der Pielachpromenade oder kurz mal die Pfoten abkühlen in der Tradigist? Paula weiß, was Hundegäste wünschen. Dazu: Ein paar Bademöglichkeiten in der Nähe des Hauses.

steinschalerhotel hundebaden fluss
Pfotenbad in der Tradigist hinterm Steinschalerhotel

Außerdem: Natürlich dürfen Hunde hier ins Restaurant mit, alle acht Gartenhäuser sind umzäunt, Hundedusche vorhanden und: Auch in der Mariazellerbahn sind Hunde erlaubt (Maulkorb für alle Fälle mitnehmen!)

TIPP: Knallfreie Silvester im Steinschalerhotel.

Wohnen im Steinschalerhof: Genusszimmer und Gartenhäuser

Das Hauptgebäude des Steinschalerhofs ist ein alter Vierkanter: Von der Rezeption aus (hier kann und sollte man ein paar der vielen Pielachtaler Dirndl-Schmankerln einkaufen für daheim) geht´s ins gemütliche Joglzimmer (Bibliotel ist man auch!), weiter zum Restaurant und den Wintergärten sowie der Kachelofenstube. Von der schönen Gartenterrasse gelangt man in den Garten zu den Gartenhäuschen, die besonders bei Hundebesitzern wie uns höchst beliebt sind.

Begonnen hat man mit der Vermietung des Troadkastens, dann kamen weitere Häuschen hinzu. Zum Vierkanter gibt es noch das Südgartenhaus mit Zimmern und ein paar Kilometer entfernt liegt das Steinschaler Dörfl, das dazugehörige Seminarhotel.

Coffee wohnt mit seiner Gefolgschaft im Haus Nummer 22, das ein Bankerl in der Nachmittagssonne und noch weitere Sitzgelegenheit im eigens umzäunten Gärtchen hat. Von unserem Häuschen aus haben wir einen Blick auf den Wintergarten, auf den Nostalgiegarten und die Terrasse des Vierkanters. Hundesackerlspender und Hundehandtücher für schmutzige Pfoten, die geradewegs aus dem Teich oder der Pielach kommen – haben wir auch immer im Blick. An alles gedacht!

In unserem Haus Annemarie im Nostalgiegarten gelegen finden wir eine kleine Küche vor, ein ganz neues Bad und das gemütliche Wohnschlafzimmer. Auf Coffee warten bereits zwei Hundenäpfe, ein Hundehandtuch und eine Hundedecke sowie Begrüßungsleckerli. Bei jedem Essen stehen zudem noch selbst gebackene Kekse auf unserem Tisch – ebenfalls für den Herrn Hund, was für ein Service!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Flussbaden in der Pielach

Coffee und ich sind erklärte Fans des Flussbadens. Wenn wir in der Hochsommerhitze einen türkisfarbenen, glasklaren Fluss mit einladenden Badegumpen sehen, sind wir beide nicht mehr zu halten. Hier im Pielachtal haben wir einige schöne Flusszugänge gefunden, an denen sich Hunde (zu jeder Jahreszeit) mit ihren Menschen (wenns halt denn heiß wird) abkühlen können. Dazu muss man ein wenig geländegängig und manchmal abenteuerlustig sowie gut zu Fuß sein, aber es lohnt sich.

Flussbaden im Pielachtal

Das alles gibts in unserem authenten ANBADEN-Bericht vom Flussbaden im Pielachtal.

Die Himmelstreppe hält gleich nebenan

Der Steinschalerhof liegt direkt an der Bahnstation der Mariazellerbahn. Einmal umfallen quasi und man kann mit der Mariazellerbahn das gesamte Pielachtal abfahren, das neue Betriebszentrum der Laubenbachmühle besichtigen und weiterdüsen bis in die Voralpen zu den Ötschergräben, zum Erlaufsee und nach Mariazell. Sommerfrische pur im Mostviertel.

kirchberg steinschalerhof pielachtallaubenbachmühle mariazellerbahn steinschalerhof

 

WANDERTIPP für heiße HUNDSTAGE
Die Wanderung durch den Grand Canyon Österreichs: Die Ötschergräben.  Basislager im Steinschalerhof. An- und Abreise mit der Mariazellerbahn. Wandern und baden mit Hund im glasklaren Flusswasser 🙂 Und so war´s wirklich: Den ganzen Bericht nachlesen.
Ötschergräben banden
Badefreuden in den Ötschergräben. Mit der Mariazellerbahn vom Steinschalerhof erreichbar. Tolle Wanderung an heißen Sommertagen

Wandern rund um den Steinschalerhof im Pielachtal

Das Pielachtal ist eine einzige Wanderroute, in jedem Ort sind Wanderwege ausgeschrieben, an den Flüssen entlang, zu den Kircherln hinan oder zu Ruinen. Wir waren in Kirchberg und Rabenstein rund um die Pielach unterwegs, im Schwarzenbergtal am Flüsschen auf der Suche nach der Dirndlblüte und sind zur Josef-Franz Hütte gewandert – mit schönem ÖtscherBlick.

wanderung gipfelkreuz steinschalerhof

Danke an Annemarie und Hans Weiß für die vielen Tipps rund um den Steinschalerhof.

HINWEIS: Dieser Artikel entstand in entgeltlicher Kooperation mit den Naturidyll Hotels. Sämtliche Eindrücke und Meinungen hierin sind meine eigenen und sind Momentaufnahmen unseres Aufenthalts im Pielachtal im April 2019.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.