Roadtrip Mazda CX5: Unsere schönsten Stopps in Südtirol

Ein Winter-Roadtrip steht an. In einem ordentlichen Gefährt. Mit einem Allrad von Mazda wollen wir inklusive Vierbeiner nach Südtirol – mit Zwischenstopp in Kärnten. Die schönsten Stopps unserer Fahrt gibt´s hier.

Mazda CX5
Vom Weinviertel nach Südtirol wiederunterwegs

Nun ist mein übliches Gefährt namens Humboldt ein williger Gefährte auch im Schnee und vor allem mit üppig Stauraum ausgestattet, aber in schneereichen Gegenden stößt er an seine Grenzen. Deswegen hat er (und wir) auch sein Basislager im Weinviertel, der trockensten und windigsten und niederschlagärmsten Gegend des Landes.

Die Vorbereitungen: Unser Mazda CX5 Roadtrip nach Südtirol

Für den Roadtrip in die winterlichen Berge muss also ein richtig abenteuerlustiges Auto her. Nach den sommerlichen Cabrio-Tagen mit dem MazdaMX5 klotzen wir diesmal und zwar mit dem MazdaCX5, zur Verfügung gestellt von Mazda Österreich und übernommen vom netten Team im nahen Kollnbrunn.  Ein kompaktes, fesches Allradgefährt (meiner bescheidenen Camper Meinung nach) und wir zeigen ihm schnell, was wir von ihm erwarten.

Erwartet wird: StauraumJa, auch der Allrad ist interessant zum Ausprobieren, aber um ehrlich zu sein: Wir brauchen Stauraum wie einen Bissen Brot. Oder Speck, aber dazu später mehr. Stauraum für den mitreisenden schneewütigen (meist nassen) Hund, unser Sport Equipment zum Kanglaufen und Skifahren sowie endlos anmutende Hundespaziergänge im Schnee, Hundesuchgeräte für den Ernstfall, Hunde-Verpflegung aller Art, Kamera und Laptop Equipment, Stative, Versorgungskühltaschen für den kleinen Hunger von Hund und Mensch sowie Sportgewand für alle Eventualitäten, bereichert um einige repräsentative Kleidungsstücke für die abendlichen Hotel Dinner. Jetzt hätte ich fast die Auswahl an Hundeleinen vergessen. Von 1 – 8 Meter Länge haben wir alles dabei.

Nun bin ich eine Meisterin des Packens und Verzurrens (Alte Camperschule) und bei guter Planung und perfekter Einweisung der Mitreisenden kann die Bepackung unseres Mazdas am Vorabend des Roadtrips durchaus als vorbildlich flott beschrieben werden. Hier der Beweis. Die Hundebox kommt hinter den Fahrer in Fahrtrichtung platziert, weil Coffee das so mag und weil wir sonst die Langlaufski nicht reinkriegen. Somit haben wir massenhaft Platz, auch für meine geliebten Stapelkisten, ohne die bei mir eigentlich nix geht. Hund einmal raus und rein zum Testen, noch ein Leintuch gegen allfällige Krallen-Spuren und das Auto steht unternehmungslustig voll vor unserem heimatlichen Basislager im Weinviertel.

Genug der Vorbereitungen, uns zieht es gen Südtirol. Weil wir aber noch ein Parallel-Leben zum Reisen und Arbeiten führen, müssen wir vorher noch zur Hundeschule, respektive Coffee. So können wir erst gegen Mittag starten und damit erscheint uns das Nassfeld in Kärnten nebst Weißensee als optimaler hundefreundlicher Zwischenstopp. Los geht´s.

Da geht was ab auf der Autobahn – und wir sprechen jetzt nicht von den rücksichtslosen LKW Fahrern mit ihren Eisplatten am Dach, sondern von den PS unseres Mazda. Vollbepackt bis unters Dach und der Chef sagt bewundernd: „Ich steh nur ganz leicht am Gas“ – bei 140km/h. Für´s Schneebahnfahren bin ich zuständig, ich übernehme dann in Südtirol ganz hinten bei den Drei Zinnen und rund um Sexten, wenn das Fahren wirklich spannend wird. Übrigens erkennt der CX5 von selbst, wenn er ein Allrad sein soll. Aber er sagt es nicht, er ist da diskret. Auf der Autobahn braucht er den Allrad jedenfalls nicht. Dafür sind noch viele unsichtbare Assistenten an Bord, an deren Anwesenheit wir uns erstmal gewöhnen  müssen. Allen voran jener, der mit eiserner Hand am Lenkrad dafür sorgt, dass wir die Kurve halten können. Fast Spooky. Aber auch dafür gibt´s einen OFF Schalter. Ganz vorne links.


1. Stopp: Nassfeld, Kärnten, Hotel Falkensteiner

Am Nassfeld herrscht Winter, aber die Straßen sind schneefrei. Schade eigentlich. Nicht so schneefrei sind die Parkplätze bei unserem ersten Stop im Falkensteiner Carinzia – das macht das Einparken mit ordentlich Grip schon mehr Spaß.

Mazda CX 5 Trip
Coffee und sein Fressbee beim Falkensteiner Carinzia – und „ACTION!“

Während der beiden Nächte unseres Roadtrips parkt unser Allrad Begleiter fast direkt an der Talstation des Millennium Express am Hotelparkplatz des Falkensteiner Carinzia. Das Hotel der Südiroler (!) Kette ist optimal gelegen für einen kurzen Skitrip auf den Berg, zum Langlaufen und zum Winterwandern mit Hund hinunter zur Gail.

Unsere TIPPS rund ums Nassfeld Unsere TIPPS rund ums Nassfeld

  • Das nahe Lesachtal ist als Slow Food Region bekannt – wir haben es kulinarisch schon getestet.
  • Heu- und Wein-Speck Kosten, Jausnen und Einkaufen im Lerchenhof Biedermeier Schlössl bei Hermagor. Mazda CX5 TripLerchenhof Schlössl Mazda CX5
  • Villach ist nicht weit und mit der neuen Kärnten Therme nun durchaus einen Ausflug wert. Im Gegensatz zu den Zeiten, als ich dort zur Kur weilte. Mazda CX 5 Trip
  • Ein Kleinod allerdings ist – zu jeder Jahreszeit – der Weißensee im Gailtal. In der Mitte des Sees auf der Brücke bleiben wir bei eisiger Kälte kurz stehen. Der westliche Teil ist mit seinen kilometerlangen Eisbahnen bereits zum Eislaufen freigegeben. Die Bahnen schlängeln sich für Sportler, Spaziergänger, Kinderwägen und wagemutige Hunde über den eisigen See – ein beeindruckendes Bild.
  • Wir hatten wie immer nicht viel Zeit auf unserem Zwischenstopp und haben diesen nur für Wellness im Hotel und Spaziergänge mit Coffee am Winterwanderweg zur Gail und retour genutzt. Noch bleiben die Langlaufski im Auto.  Mazda CX 5 TripMazda CX 5 TripMazda CX 5 Trip

Durch das Obere Drautal fahren wir dann weiter nach Lienz und Sillian in Osttirol und sind wir auch schon im abendlichen Südtirol, mitten in den Dolomiten bei den berühmten Drei Zinnen.


2. Stopp: Bad Moos bei Sexten, Dolomites Spa Resort

Wir erkunden – von Sexten aus – die umliegenden Täler mit den mir bislang unbekannten Namen wie Fischleintal, Höhlensteintal  (Val di Landro), und sehen vom Kreuzbergsattel ins Veneto hinunter.   Und das alles bei Traumbergwetter.Mazda CX 5 Trip

Unsere TIPPS rund Sexten, Südtirol Unsere TIPPS rund Sexten, Südtirol

  • Hier in Bad Moos nahe Sexten gibt es eine Schwefelquelle, die vom Dolomites Spa Resort für Kurtherapien genutzt werden darf. Wir nächtigen also – inklusive Coffee, der so gar keiner Kur bedarf und froh sein kann, wenn  er in einem solch elitären Vierstern Häusern wohl gelitten ist, in einer Suite mit Blick auf die morgenroten Dolomiten.  Von dort machen wir uns auf, die Namensgeber der Region zu finden: Die Drei Zinnen. Aber erst genießen wir ausgiebig die Kulinarik im Hotel, nicht ohne wiederum auf reichlich lokalen Speck zu verzichten. Mens Sana in Corpore Sano nämlich. Hier der Hotelbericht.Mazda CX 5 Trip
  • Ich wäre nicht ich selbst #wiederunterwegs, wenn ich nicht auch hier in Südtriol nahe Toblach auf die Spuren von Arthur Schnitzler, Gustav Mahler und anderen literarischmusikalischen Größen des letzten Jahrtausends stieße. Toblach wird nämlich nicht nur beherrscht von einer gewagt grünen Barockkirche, sondern auch vom ehemaligen Grand Hotel direkt am Bahnhof. So wie das Schwesternhotel am heimatlichen Semmering in NÖ, nannte sich auch dieser Prachtbau zu Anfang des 20. Jahrhunderts „Südbahnhotel“ – die damalige Südbahngesellschaft erschloss die beliebten Sommerfrischeregionen der Wiener. Hier komponierte Mahler seine Neunte, Arther Schnitzler empfahl die Destination an Peter Altenberg weiter. Alle urlaubten hier am Fuße der Dolomiten – fast so wie am „Völser Weiher“ im „Das Weite Land“ von Schnitzler. Aus unserem geplanten Kaffeepäuschen in diesen schön renovierten Hallen wird leider nichts: Es gibt dafür ein Kulturzentrum, das Naturparkzentrum Drei Zinnen und ein Youth Hostel ohne Café.mazda cx5
  • Die Drei Zinnen sind – trotz unseres engagierten Gefährts – gar nicht so leicht zu finden., wenn man nicht im Bergsteiger-Modus unterwegs ist. Wir tasten uns langsam heran. Gleich hinter dem ehemaligen Grand Hotel gehts hinein zum Toblacher See und „Zum Drei Zinnenblick“. Viele Kurven und einige Fotostops später stehen wir vor den drei Zinnen – vom „Tal“ aus gesehen, flankiert von Monte Cristallo und Piano. Hier tobte der Stellungskrieg des 1. Weltkriegs und einst führte die Dolomitenbahn von hier bis nach Cortina und weiter.Mazda CX5Mazda CX5Mazda CX5
  • Mit der Gondel geht´s von Bad Moos auf die Rotwandwiesen hinan. In der Gondel kann man beleidigte Hunde sehen, oben am Berg dann müde Rentiere. Und die Drei Zinnen.
  • Wenn wir nicht unglaublich feudal im Dolomites Spa Resort unseren „Parkplatz“ hätten, würden wir wohl ganz woanders wohnen: Im Sextental im dortigen Luxus-Campingplatz mit  Holzlodges (vulgo Mobihomes) und Baumhäusern. Wir stoppen extra für einen Rundgang am Campingplatz (Wellness Inklusive), um die Baumhäuser zu besehen.
    Mazda CX 5 Trip
    Labepause am Campingplatz Sexten
    Mazda CX 5 Trip
    Baumhäuser am Campingplatz Sexten
  • Das Fischleintal erreichen wir alternierend per Langlaufski und mit dem Auto. Auf Langlaufloipen ist Hundebegleitung zu meist ausdrücklich verboten. Nun wissen wir aus leidvoller Erfahrung, dass – wenn sich unser Rudel gezwungenermaßen in Langläufer und Winterwanderer aufteilen muss, Coffee das als persönlichen Affront auffasst, das Rudel mit Gewalt und kläffend zusammenhalten will und einfach nicht zu beruhigen ist. Mazda CX 5 TripUnsere wintersportlichen Aktivitäten bedürfen also fein säuberlicher Planung: Andreas stiehlt sich in Langlaufkleidung (das weiß Coffee aber nicht) unauffällig aus unserer Suite über den Skistall und ich verlasse das Hotel betont locker mit Hund beim Hinterausgang, um den Winterwanderweg nach Sexten zu begehen. Unvermutete Treffen auf der Strecke sind nicht zu empfehlen. Sehr empfehlenswert aber eine Einkehr zum Kaffeetrinken im Putschall Gasthäusl und ein Blick auf das berühmte und historische von Clemens Holzmeister (!) und dem hiesigen Künstler Robert Stolz erbaute Hotel Drei Zinnen.

3. Stopp: Gsieser Tal, Chalet Wiesenglück 

… ist eine eigene Story wert. Warum? Darum: Seht selbst. Hier gehts weiter zu unserem Roadtrip durch Südtirol, Part 2.

FAKTEN zum Mazda CX 5
Unser Testwagen vom Autohaus Achter in Kollnbrunn wurde zur Verfügung gestellt von Mazda Österreich, hatte 175 PS und hat einen Bruttoverkaufspreis von etwa €40.000. Interessant fand ich persönlich die Einparkhilfe vorne und hinten inklusive Kamera und die zahlreichen „unsichtbaren“ Assistenten. zB: Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Notbremsassistent, Berganfahrassistent, intelligenter Bremsassistent mit visuellem Abstandmesser etc.

HINWEIS: Der Bericht und die Fotos zum Roadtrip entstanden in entgeltlicher Zusammenarbeit mit Mazda Österreich.


 

 

Wie hat Dir diese Story gefallen?