Schenna entdecken: Waalwege, Wasser & Wein in Südtirol

Schenna – hoch über Meran – entpuppte sich für uns als höchst ansprechende Frühlings-Destination für einen Wanderurlaub mit Hund. Warum? Wandern am Wasser und durch die Weinberge, hundefreundliche Hotels und sehr viel Grün with a View. Unterwegs in Südtirol.

schenna meranerland eschenlohe
Ausblick vom Hotel Eschenlohe in Schenna.

Wiederunterwegs auf den Waalwegen rund um Schenna

(Presseinladung – Reisen mit Hund)

Ganz Schenna schien mir ein einziger, einladender Panoramawanderweg zu sein. Noch dazu ein hervorragend ausgeschilderter. Ein weiterer Pluspunkt: Kaum Hundeverbotsschilder. Zumindest haben sich mir keine aufgedrängt.

schenna wandernwege
Weinberge und Obsthaine

Nach 12 Jahren war ich mal wieder in Südtirol unterwegs, diesmal u.a. in Hundebegleitung, und Schenna hat uns ziemlich nachhaltig begeistert. Wer möchte, ist in kurzer Zeit „unten“ in Meran, um k.u.k. Flair zu schnuppern und wer nicht will, bleibt „oben“ in Schenna, lässt sein Auto ein paar Tage lang stehen und wandert per pedes, per Wander-Bus und mit Hund die schönen Wanderwege ab, die allesamt eines gemeinsam haben: Das Panorama, den Ausblick und die perfekte Beschilderung.

Am Nachmittag kommt man wieder retour, vom Berg, vom Waalweg oder vom Wiesenweg, trifft einander rund um den Hauptplatz bei Kaffee, Aperol Spritz oder auf ein Gelato und rastet dann in einem der Hotels am Hang (Ausblick vom Infinitypool!) wie etwa dem Eschenlohe, in den Bauernhöfen des „Roten Hahn“, im Hotel garni oder direkt beim Winzer. Uns hat´s gefallen – unter anderem auch aus den folgenden Gründen.

schenna wandern waalweg
Coffee auf Recherche am Waalweg
schenna schloss
Abstieg vom Waalweg diretissima nach Schenna
schenna promenade
Panorama Schenna

 

Waalwege rund um Meran – Auf den Spuren des Wassers

Die berühmten Südtiroler Waalwege sind wie für uns geschaffen: Waale sind einstmals angelegt, künstliche Kanäle, dievon den Bauern zur Bewässerung ihrer Wiesen und Weinrieden genutzt wurden und werden. Der „Waaler“ überprüfte einst die Kanäle und die „Roaden“ – die Mengen an Wasser und die Dauer, wie lange die Bauern Wasser entnehmen durften. Heute wandern wir entlang der Waalwege – oder spazieren – durch Weinreben, Obstplantagen und vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten durch das Meraner Land. Das Beste daran: Selten gibt es Steigungen, immer viel Natur und sie sind fast das ganze Jahr begehbar.

Coffee und ich sind einen Teil des Schenner Waalwegs spaziert – begleitet wurden wir von Wanderführerin Roswitha Schwienbacher, die uns auf die kleinen und großen Naturschönheiten links und rechts vom Wasser aufmerksam machte. Gerade an heißen Tagen, wenn man nicht gerade Höhenwanderungen oder Bergtouren unternehmen will, sind die stets plätschernden Wege am Wasser optimal für Hund und Mensch. Reinwerfen darf man natürlich nichts, aber Pfoten abkühlen und Schlempern für Hunde ist erlaubt – ebenso ein Kneippgang oder ein kurzer Kneipp-Espresso (Ellenbogen-Guss) für Zweibeiner. Optimal für alle Wasserliebhaber, wie wir es sind! Wasserhöchststand ist hier in Südtirol erst im Juli, zulange liegt noch Schnee auf den umliegenden Bergen. Also auch im Hochsommer: Genug Wasser auf Südtirols Waalwegen.

Zudem kann man die Waalwege gut für einen Halbtagesausflug nutzen – die Gehzeit beträgt zwischen 45 Minuten und 3 Stunden und unterwegs gibt es entweder Jausenstationen, Bauernhöfe oder Hofläden für Erfrischungen.

WAALWEGE im Meraner LAND
Sämtliche Waalwege im Meranerland findet man online hier: Die Waalwege. Ein paar Schmankerln darunter sind etwa:

  • Der Partschinser Waalweg (15. Jhdt): Mit Hängebrücke und Wasserfall
  • Der Marlinger Waalweg (1737): Von Mönchen gebaut, etwas länger: 3 Stunden
  • Der Tscharser Waalweg (1492!): Idyllisch mit Schloss Juval (Reinhold Messner)
  • „Unser“ Schenner Waalweg (1733): Viele Einkehrmöglichkeiten und Hofläden

meranausblick von schenna
Ausblick auf den Infinity Pool des Hotel Eschenlohe gen Meran

Südtiroler BALANCE-Wanderungen in Schenna

wandern waalweg südtirol

TIPP:

In ganz Südtirol werden in der Frühlingszeit „Balance-Wanderungen“ angeboten, so auch in Schenna.

Dies sind ganz speziell auf das persönliche Wohlbefinden ausgerichtete, geführte und begleitete Wanderungen, bei denen es nicht um Höhenmeter geht, sondern um das Erlebnis einer kurzen Auszeit mit der Natur. Hat uns sehr angesprochen, muss ich sagen.

Mit Hund an der Leine in der linken Hand sowie Fotoapparat, Smartphone, Notizblock und Stativ in allen anderen Händen – fehlt es mir ja ziemlich oft an der gebotenen Balance – körpertechnisch als auch geistig.

Wir haben die Waalweg-Wanderung auch gleich um ein paar Balance-Faktoren ergänzt: Wanderführerin Roswitha hat mit uns im Wald meditiert, Kräuter gepflückt und Harz vom Baum abgekratzt. Coffee hat sich um´s erfrischende Wassertreten gekümmert und uns auf Bienen aufmerksam gemacht. Die offiziellen Balance-Wanderungen nennen sich „Vital am Waal“ oder „Glücksquelle Natur“ und beinhalten Kräuterwanderungen, Waldbaden (das gibt´s nicht nur bei uns in Österreich mit Waldness), Lagerfeuer, Sonnenaufgangs- und untergangswanderungen. Entspannende Erlebnisse mit ein bisschen Zeit, um sich wieder auf kleine Ereignisse am Wegesrand mit Achtsamkeit zu besinnen. Wer keinen zerrenden Hund dabei hat, ist da allerdings klar im Vorteil in Sachen Balance.

Aber Roswitha hat für uns dennoch etwas Besonderes aus der Balancewanderung am Waalweg gemacht: Am Bankerl mit Ausblick über das Meraner Land wurde gemeinsam geräuchert und danach die gesammelte Kräuter gleich als Tee verkostet. Ein schönes Erlebnis und auch Coffee war ganz kurz mal ganz ruhig, als wir uns in den Rauchschwaden geistig „erfrischten“.

Schenna mit Hund: Hotel Eschenlohe – Ein echter Logenplatz – erste Reihe fußfrei.

An schön gelegenen Unterkünften mit Ausblick mitten im Grünen, die sich als Basislager für Tageswanderungen im Meraner Land eignen, gibt es in Schenna wahrlich keinen Mangel. Wir waren im Boutiquehotel Hotel Eschenlohe untergebracht und wo eine Golden Retriever Dame die Rezeption bewacht, da fühlen wir uns natürlich gleich wohl. Dazu beigetragen hat – das möchte ich gar nicht bestreiten – auch die wunderbare Gardensuite, die wir beziehen durften.

willkommen schenna hotel eschenlohe
Willkommens Leckerli für Zwei- und Vierbeiner im Hotel Eschenlohe. Entzückend!
hotel eschenlohe schenna
Coffee fühlt sich schnell wohl. Vierstern Hotels sind ihm dabei auch recht 🙂

Vor unserer großen Terrasse – quasi Loge erste Reihe fußfrei – lagen das Meraner Becken und schneebedeckte Zwei- bis Dreitausender. Coffee hatte zudem sämtliche Weinrieden, Spazierwege, Hasen und Wanderer im konzentrierten Blick und gleichzeitig sah es aus, als würde er vor einer riesigen Bildtapete stehen. Dazu eine sehr einladendes Daybed und ein warmer Whirlpool auf der eigenen Terrasse – es hätte uns nicht besser gehen können in Schenna.

Nach unserer Waalwanderung, den Balance-Aktivitäten und der Stadtbesichtigung durfte der Herr Hund dann auf der Terrasse rasten, während ich kurz beim Spa vorbeischaute. Aber das eigentliche Highlight der Wellness im Hotel Eschenlohe waren unumstritten der riesige Infinity Pool und die Skylounge – die sich an sonnigen Tagen nach dem Wandern hervorragend eignet, um die Zeit bis zum ersten Apéritif und zum Dinner auf höchst angenehme Weise zu überbrücken.  Falls man nämlich die verlockende Kuchenzeit verpasst haben sollte, weil man dringend vorher am Waalweg räuchern oder sich an Speck und Käse bei der Bauernhöfe-Wanderung laben musste…

Kulinarik wird ja in Südtirol groß geschrieben, das ist dort nicht anders als bei uns in Österreich – da weiß man halt noch, was Leib und Seele wirklich zusammenhält. Deswegen haben wir unsere abendlichen Menüs im Eschenlohe auch ganz besonders genossen. Denn auch hier im Restaurant galt: Aussicht inklusive.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aktiv rund um Schenna

  • Apfelland Südtirol: Nicht nur im bekannten Südtiroler Apfeldorf LANA, sondern auch rund um Schenna ist der Apfel allgegenwärtig. Riesige Apfelplantagen sehen wir sowohl unten in Meran als auch in Schenna. 900.000 TONNEN ÄPFEL werden jedes Jahr in Südtirol geerntet – am häufigsten Golden Delicious, Gala, Granny Smith und Pink Lady. Bei unserer Waalwegwanderung konnte man an mehreren Stellen vom Standl ein Sackerl Äpfel à la „Hofladen to go“ mitnehmen – Ehrliche Bezahlung vorausgesetzt.

    • Meran Card: Diese Vorteilskarte erhalten Gäste der ausgewiesenen Partnerbetriebe (Hotels) für die Dauer ihres Aufenthalts – auch in Schenna. Inkludiert sind dabei Bus und Zug Nutzung in ganz (!) Südtirol, div. Seilbahnen und je ein Besuch in einem teilnehmenden Museum. Allein wegen der Bustransfers nach dem Wandern lohnt sich die Card schon.
    • Geführte Wanderungen – zB. die Höfe-Wanderung: Neben den geführten Balance-Wanderungen gibt es noch viele andere Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden und dabei auch etwas zu lernen, zu kosten oder auszuprobieren. „Leben und Arbeiten am Bergbauernhof“, „Destillate verkosten“, „Apfelführung mit Verkostung“ oder aber „Sightseeing Bauernhof“: Beim Höfe-Besuchen plaudert man mit dem Viehbauern vom Wegerhof über seine Tiere und die Tenne und kostet die frische Milch sowie den Hollersaft – nach einem Abstieg durch den Wald kehrt man dann am Gröberhof ein – um sich am frischen, direkt gepressten Apfelsaft, dem Rotwein und vielleicht einem Stück Speck zu laben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Schenna – was ist sehenswert? Machen wir es kurz: Hier in Schenna liegen „unser“ steirischer Erzherzog Johann und seine Frau Anna Plochl aus Bad Aussee begraben, im Mausoleum, der neugotischen Grabkapelle der beiden. Allein das find ich ja schon interessant – als Ausseerland-Liebhaberin. Die Anna hat lange auf ihren deutlich älteren Bräutigam warten müssen, durfte dann zumindest erstmal als „Hausfrau“ bei ihm fungieren und starb – lange Zeit nach ihrem Johann – in Bad Aussee als Anna Gräfin Meran. Zu den weiteren Pfarrkirchen steht hier auch noch das älteste Baudenkmal Schennas, eine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Nachtführung im Schloss Schenna: Auch hier – ein traumhafter Panoramablick vom Schloss hinab ins Meraner Becken. Über die Brücke gelangt man in den Innenhof, bis dahin darf Coffee noch mit, bei der Führung muss er dann im Hotel bleiben. Heute wohnen im Schloss die Nachkommen von Erzherzog Johann, der Graf von Spiegelfeld selbst führt durch sein Anwesen, die Galerien und die Sammlungen. Unbedingt reinschauen, jeden Montag Abendführung um 21 Uhr!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

brunnen schenna
Den Brunnen haben wir einige Male konsultiert

Tipps für Vierbeiner unterwegs

  • Hunde in den öffentlichen Verkehrsmitteln (siehe Meran Card): INFOS
  • Urlaub mit Hund im Meraner Land: Tipps und Infos
  • Optimal fürs kurze Spaziergänge: Der neu gestaltete, fast luxuriös begehbare Mitterplattweg quer durch die Obstplantagen. Bitte Rücksicht nehmen auf die Landwirte und Obstbauern – die ihren Grund für diesen Weg zur Verfügung gestellt haben. Auf diesem Weg kommt man von Schenna bis hinunter in den Kurweg Meran.
  • Hundefreundliche Seen zum Baden mit Hund
  • Die Waalwege eignen sich hervorragend für´s Wandern mit Hund – auch zum Abkühlen!
  • Infos für Urlaub mit Hund in SCHENNA (pdf)
  • Bei der Stadtführung Schenna dürfen Hunde mit dabei sein, müssen aber natürlich VOR den Kirchen draußen warten
  • Schloss-Besichtigung – Info für Familien: Hunde im Schloss nicht erlaubt.  Für Kinder unter 4 Jahren nicht geeignet.
  • Hundefreundliche Bauernhöfe vom „Roten Hahn“ sind etwa der Kräuterbauernhof Oberhasler oder der Prünsterhof am Einstieg des Schenner Waalwegs
  • Wenn´s hundefreundliche Fünf Sterne in Meran sein sollen: Wir waren auch im Park Hotel Migon – unser Bericht.

schenna mitterplattweg
Der Mitterplattweg – direkt vor dem Hotel Eschenlohe. Luxusspazierweg.

Einkehrtipps und FEWO

HINWEIS: Ich wurde von Schenna Tourismus in Zusammenarbeit mit Angelika Hermann-Meier PR eingeladen, Schenna in Begleitung zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.