Mit Kind, Kegel und Hund in der Südoststeiermark – im JUFA Gnas.

JUFA Gnas_web (3 von 34)

Life of a Travelblogger: Innerhalb von 8 Tagen gleich zweimal in der (Süd)Oststeiermark #wiederunterwegs – jedes Mal als #familyblogger für #ReisenmitHund. Diesmal kinder- und hundefreundlich im JUFA Gnas untergekommen. Ein Hotelbericht aus dem Vulkanland.

Ich habe mal schnell nachgerechnet: Es war diesmal mein 17. JUFA in Österreich. Ich liebe die JUFA-HOTELS; schon damals, als ich noch so oft allein und ohne Vierbeiner-Begleitung in Österreich unterwegs war. Denn ich hatte nicht immer Lust auf eisigkalte Zelt-Nächte und so bin ich irgendwann auf das JUFA Bad Aussee gestoßen – ich glaube, das war mein erstes. Und mittlerweilen bin ich bei JUFA Nr. 17 gelandet und nachdem jedes Jahr ein paar neue Hotels in den schönsten Gegenden Österreichs dazukommen, werde ich nicht so schnell fertig mit Testen.JUFA Gnas_web (4 von 34)JUFA Gnas_web (2 von 34)

Was ich mag an den JUFAs?

Was ich daran mag: Die JUFAs eignen sich hervorragend für Wanderer, Sportler, Familien, Hundebesitzer und Alleinreisende Frauen. Gerade letzteres ist in Österreich nicht immer eine Selbstverständlichkeit, ich kann ein Lied davon singen.

Natürlich habe ich meine JUFA-FAVORITEN – Ihr könnt gerne nachfragen, wo für mich das Service am besten war, wo es am meisten regionale Köstlichkeiten gab und wo mir die Lage am besten gefallen hat. Und seit ich auch als #Hundeblogger #wiederunterwegs bin, freut mich auch die Tatsache, dass sich gleich 33 der 55 JUFA HOTELS als hundefreundlich bezeichnen, d.h. HUNDE sind dort erlaubt. Manchmal sogar im Restaurant, immer aber im Café. Eingerichtet sind die JUFAs meist zweckmäßig, oft aber auch schon im modernen Alpin-Stil (wie etwa im JUFA Grünau und im JUFA Annaberg gesehen).

                     JUFA Gnas_web (17 von 34)    JUFA Gnas_web (6 von 34)

Aber nun zurück zum letzten #Familyblogger Ausflug ins JUFA Gnas – einem Sportresort im Vulkanland in der Südoststeiermark. Wir hatten diesmal besonders viele Sonderwünsche, schließlich waren wir in einer Alters-Range von 2-92 Jahren gemeinsam als 13köpfige Riesen-Familie mit Hund unterwegs und wollten im JUFA auch noch einen runden Geburtstag feiern. Das hatten wir auch schon mal im JUFA Veitsch getan – diesmal war unsere Wahl wegen des großen Sportangebots und wegen der nahen ZOTTER Erlebniswelt (auch schon mit Hund getestet und berichtet!) auf das JUFA Gnas gefallen.JUFA Gnas_web (21 von 34)

Die Galeriezimmer mit BALKON kommen bei den Mädls immer hervorragend an, weil sie sich dann ganz abenteuerlich allein in den ersten Stock verziehen dürfen und dort alles im Blick haben. Über die steile Treppe traute sich auch behende unser Vierbeiner Coffee ins Obergeschoß, um meinen Schlaf oben zu bewachen.JUFA Gnas_web (8 von 34)

Das JUFA Gnas hat einen riesigen Sportbereich zur Verfügung und eignete sich deswegen hervorragend für unsere 6 hochaktiven mitreisenden Kinder zwischen 2 und 13 Jahrewn. Treffpunkt war für uns alle immer die Lobby – von dort aus schwärmten Kinder mit Hund sternförmig spontan aus: Um im schönen Garten mit dem Vierbeiner Kunststücke zu üben, am Spielplatz zu schaukeln, in der Indoor Sporthalle (hat man als Elternteil beim KaffeeTrinken vollkommen im Blick – sehr beruhigend) zu bouldern, Tischtennis oder Indoor Minigolf zu spielen, oder um in der Tennishalle Bälle zu schmettern.JUFA Gnas_web (30 von 34)

Für JUFA Gäste steht auch das angrenzende Hallenbad (Oh wie erfreulich: Ordentlich eingeheizt und wirklich warmes Wasser, was für ein Segen) noch nach dem Abendessen zur Verfügung – auch Sauna und Fitnessraum, wem die Kinder- und Hundeaktivitäten noch nicht reichen sollten. Weiters gibts Fahrräder, Billard, Seminarräume, Fußballplätze und ein Physio-Therapiezentrum.JUFA Gnas_web (15 von 34)

Das Team im JUFA Gnas war äußerst entgegenkommend und von den KöchInnen über die RezeptionistInnen bis zu den Zimmerdamen blieben alle bis zuletzt freundlich. Abends wurde uns für das Kakaoflascherl noch warme Milch geschäumt und wir durften den Seminarraum für unsere Familienfeier nutzen – sogar eine Tafel aufgebaut und aufgedeckt wurde für uns wie selbstverständlich. Die Torte durften wir im Kühlhaus einkühlen und in allerletzter Minute half man mir auch noch mit einem Beamer aus. TOP, DANKE!JUFA Gnas_web (12 von 34) JUFA Gnas_web (13 von 34)JUFA Gnas_web (29 von 34)

Gleich gegenüber des JUFA Gnas befindet sich ein netter Themenwanderweg am Bächlein mit Hundesackerln (ja, das ist bei Hundebesitzern und #hundebloggern THEMA!), was will man mehr. Dort fanden auch unsere abendlichen Fußballmatches statt – bis zum Einbruch der Dunkelheit.JUFA Gnas_web (5 von 34)

Ausflugsziele neben dem JUFA Gnas waren auch diesmal wieder:

  • ZOTTER (getestet mit Hund – Stichwort: Hunzdorf)JUFA Gnas_web (10 von 34)
  • wie die Woche zuvor die Riegersburg (Kellerstöckl-Test!) diesmal mit feiertäglicher Greifvogelschau (HUNDE ERLAUBT!) und weil bereits bewährt:
  • Kulinarischer Stop im Weinhof Wippel. Wieder extrem höfliche und persönliche Bedienung, die begehrten Kinderschnitzerln um 5 Euro (Schlecker wurden nochmal nachgeliefert) – traumhafte Terrasse und wunderbare Köstlichkeiten (Vulcano Schinken, #genussreisetipps)
  • Styrassic Park nahe Bad Gleichenberg (Mit der Genuss-Card gratis).

Noch zwei Lesetipps zu den JUFAs:


Wie hat Dir dieser WIEDERUNTERWEGS Reisebericht gefallen?