Hagenbrunn: Der Weg zum Wein – Erlebniswanderweg

Wein-Erlebnisweg Wien-Blick und Heurigen-Begleitung

by Angelika Mandler-Saul

Hagenbrunn, der niederösterreichische Weinort am Bisamberg, liegt vor den Toren Wiens gleich bei meiner alten Heimat Stammersdorf. Der dortige Weg zum Wein ist ein netter Erlebnisweg für jede Jahreszeit. Und danach zum Heurigen.

weg zum wein hagenbrunn weingartenhütte mit ziehbrunnen
Weingartenhütte mit Brunnen – im Winter ohne Schnee

Hagenbrunn: Heurigengegend ganz nah bei Wien

paar wandern winter hagenbrunn
Winterwanderung mit Schnee

Hagenbrunn gehört nicht nur zum Weinviertel, sondern auch zur Kleinregion „10vorWien“, das sind 11 Weinviertler Gemeinden ganz nah bei Wien – die touristisch zusammenarbeiten.

In dieser Kleinregion liegen u.a. Ausflugsziele wie etwa die Fossilienwelt in Stetten, der Bisamberg (empfehlenswerte private Hundezone mit Wienblick zum Mieten), Korneuburg mit der Werft, Langenzersdorf an der Donau, aber auch Leobendorf mit der Burg Kreuzenstein.

Wir sind zwar bei uns rund um Wolkersdorf auch mit Heurigen gesegnet, gehen aber gerne mal in Hagenbrunn fremd, äh zum Heurigen – weil es optimal zwischen Wien Stammersdorf mit Family & Friends und unserer eigenen Homebase liegt und nochmal ein Eck „günstiger“ ist als die Heurigen in Stammersdorf. Der Heurigenkalender von Hagenbrunn wird bei uns daheim genauso gehütet wie jener aus unserer Region rund um Wolkersdorf. Auch den Tut Gut Wanderweg haben wir hier in Hagenbrunn schon getestet (kurz und übersichtlich), seit 2019 gibt es aber auch den neu inszenierten Weinwander- und Weinerlebnisweg „Weg zum Wein“.

Der neue Weg zum Wein…

Weinkeller schild hagenbrunn weg zum wein
Oben am Weinwanderweg Hagenbrunn

Weil er so praktisch liegt und eine übersichtliche Länge von nur 3,5 Km hat (und somit eine optimale Distanz für einen kleinen Hundespaziergang), sind wir den Weg zum Wein in Hagenbrunn bereits mehrere Male gegangen. Einmal sogar bei Schnee, und damit sind wir hier rund um Wien im Weinviertel ja nicht so gesegnet. Der gemütliche Weg ist kurz und schnell absolviert: Ausgeschildert ist er mit etwa 60-90 Minuten, man ist wirklich flott durch. Bei Schönwetter eröffnen sich aber hübsche Ausblicke ins Umland und teils auch Richtung Wiens nördliche Außenbezirke. Den Weg zum Wein kann man aber bei jedem Wetter und bei jeder Jahreszeit wandern – wir waren im Winter. Einzig die kurze Passage durch den Wald kann eisig sein im Winter – mit Stecken geht´s sicherer bergab.

Wir haben jedes Mal im Ort nahe des Heurigen Ott geparkt und sind dann Richtung Stammersdorf gewandert. Die erste Station ist ein alter Weinkeller, der „multimedial inszeniert“ sein soll, aber bei unseren Besuchen winterverpackt war und damit aufgrund der hohen Feuchtigkeit innen nicht wirklich Einsicht auf die 150 Jahre alte Weinpresse gibt. Eine Kinderkrankheit, derer man sich hoffentlich bewusst ist – denn es ist halt nicht immer Sommer beim Weinwandern.

Weinkeller am Weg zum Wein Hagenbrunn
Einstieg in den Wanderweg: Der Weinkeller winterlich verpackt

Weiter geht´s zur Hubertuskapelle mit Infos zu Pflanzen im Weingarten. Man biegt ab durch die Rieden leicht bergan – ein bissl G´stettn ist auch dabei, zugegebener Maßen – auf der kleinen Anhöhe angekommen entschädigt aber ein netter Ausblick. Oben am Juchée in der Riede Aichleiten steht das architektonische Highlight des Weg zum Wein von Hagenbrunn – eine nachempfundene Weingartenhütte: Bei entsprechender Saison kann man gleich daneben den Sorten-Weingarten besichtigen.

Hubertunskapelle Weinwanderweg Hagenbrunn
bei der Hubertuskapelle
urmeer hagenbrunn
Auch hier war das Urmeer – wie in Stetten bei der Fossilienwelt

Hier in der Weingartenhütte kann man seine mitgebrachte Jause auspacken und sich auf einem kleinen Bankerl unter dem Dach niederlassen, leider fehlen Jausenbankerln und – tische rundum gänzlich. Oder ein Take Away Kühlschrank, befüllt mit Kostproben der Hagenbrunner Winzer für ein Glaserl zwischendurch – wie es in vielen Orten im Weinviertel durchaus gang und gäbe ist: Da kann man sich zwischendurch beim Winzer auch auf ein Glaserl einlassen, wenn sich die Heurigen und die Region in Winterruhe befinden. Ein Weinbrunnen fungiert bei unserem Besuch nur als Fotospot, denn der darf nur im Rahmen einer Führung aktiv werden: Dann aber wird hier tatsächlich ein Glaserl aus dem Brunnen gezogen.

weingartenhütte hagenbrunn
Weingartenhütte
hagenbrunn
Kleine Sitzgelegenheit in der Hütte zum Rasten

Bis dahin muss man sich auf die Suche nach einem geöffnete Heurigen in Hagenbrunn machen: Deswegen der vielzitierte Heurigenkalender Hagenbrunn (den es selbstredend auch online gibt) – oder man wirft einfach einen Blick auf die Tafeln bei den Ortseinfahrten, die es hier noch gibt und die (meistens) aktuell informieren, welche Heurigen ausg´steckt haben.

aublick von Hagenbrunn
Ausblick

Retour geht es noch ein Stückerl durch ein Waldstück mit Abstechermöglichkeiten nach Kleinengersdorf. Oder rüber zum Bisamberg und nach Stammersdorf.

Der Weg zum Wein in Hagenbrunn
NOch mehr Infos zum Weinwanderweg in Hagenbrunn inkl. Tipps zur Führung durch den Erlebnisweg mit Verkostung gibt es auch hier online.

hagenbrunn weingartenhütte innen
Weingartenhütte innen

…und weiter zum Heurigen in Hagenbrunn

heurigenschild hagenbrunn
Ein paar der Heurigen

Bei den Heurigen, Weinen und Winzern scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Uns schmeckt der Rosé Schankwein vom Gilg, wir sind schon mal beim Zeller auf ein Martinigansl eingekehrt und beim Schmidt im Garten gesessen, um uns vom Wachau Marathon zu erholen.

Auch die anderen Heurigen wie Holledauer, Oberschil, Jöchlinger – wir kennen sie alle. Alle sind innen gemütlich und haben ein meist sehr üppiges Schmankerlbuffet. Beim Heurigen einzukehren wird man in Hagenbrunn nie bereuen. Wenn man denn ein Platzerl kriegt, denn: Eine Reservierung würde ich stets empfehlen. Freitag mittags im Winter spontan einkehren? Kann man vergessen. Ausreserviert. Also muss es dort gut sein, würde mein Opi sagen. Und damit hat er in Hagenbrunn Recht.

Also: Heurigenkalender Hagenbrunn checken und reservieren – mit diesen Aussichten macht der Weg zum Wein noch viel mehr Spaß.

Hagenbrunn Ortsansicht im Winter ohne Schnee
Hagenbrunn

Hagenbrunn extended: Way of Life oder nach Kleinengersdorf

Wem die 3,5km zu kurz sind, der kann die Wanderung Richtung Kleinengersdorf (ausgeschildert im Wald) verlängern und über den Hagenbrunner „Way of Life“ retour zum Ausgangspunkt wandern.

salzstrasse hagenbrunn
Salzstraße Hagenbrunn

Hier soll übrigens einst eine alte Salzstraße verlaufen sein: Ihre Spur kann in Hagenbrunn und Kleinengersdorf noch verfolgt worden, sie verläuft sich dann aber und taucht erst wieder bei Korneuburg auf…

HINWEIS: Der Weg zum Wein in Hagenbrunn wurde von uns zweimal im Winter begangen. Die geschilderten Eindrücke und Meinungen im Artikel sind meine persönlichen.

Dann gefällt Euch sicher auch

3 comments

andreas 11. Januar 2022 - 20:53

Beim Heurigen Ott hat’s letztens nicht geklappt. Aber wir probieren es sicher wieder.

Reply
Linda Gröbl 9. Januar 2022 - 07:09

Hallo ihr beiden! Schaut doch beim nächsten Besuch in Hagenbrunn auch mal bei mir in der Meckerei vorbei, wenn ihr Lust auf eine Ziegenwanderung habt :)

Reply
Angelika Mandler-Saul 10. Januar 2022 - 10:10

Das kommt doch glatt auf unsere Familienausflugsliste!

Reply

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Geht klar“, um Cookies zu akzeptieren und die Website besuchen zu können. Geht klar. WEITER