IKUNA Indianerdorf: Was die Kinder sagen.

Mit drei Mädls (8, 8 und 12 Jahre) durften wir zwei Tage lang im Herbst 2015 das IKUNA Abenteuerspielgelände testen. Das Schlafen im Tipi (Testbericht!) wäre zwar schon aufregend genug gewesen, aber wir testeten natürlich auch das Outdoor – Erlebnisgelände.

Ikuna web (154 von 176)

Lassen wir die Testerinnen selbst zu Wort kommen – sie wissen schließlich am besten, was ihnen gefallen hat. Am meisten Zeit haben wir sicher am Wasserspielplatz verbracht – aber auch beim Klettern und Floßfahren. Zum Bericht über unsere Tipi Nächtigung gehts hier weiter.

Ikuna web (31 von 176) Ikuna web (142 von 176)

Ikuna web (63 von 176)Leni (8 Jahre, halb Vorarlbergerin und halb Wienerin – während des Wochenendes in IKUNA als „Schwarzer Rabe“ unterwegs):

„Mir hat alles gefallen. Das Klettern und das Herumlaufen und der Schlotza beim Bärenteller.

Ikuna web (64 von 176)

 

Judith (8 Jahre, aus Wien – „Weiße Taube“):

„Mir hat am Besten das Klettern und die Westernstadt gefallen.“

 

 

Ikuna web (37 von 176)

Marie (12 Jahre, aus Wien):

„Die Riesenschaukel, das Floßfahren und die Klettermöglichkeiten waren cool.“

Und auch die folgenden Fotos und das Video sagen schließlich mehr als 1000 Worte…

Übrigens empfiehlt sich auch der Besuch der Website des IKUNA: Hier erfährt man, wann der Indianer HOWAH zu Gast ist, wann es ein Trommelworkshop gibt und welche Events noch warten. Wir waren an einem regnerischen Herbst Wochenende zu Gast, was den Plantschereien am beliebten Wasserspielplatz aber keinen Abbruch getan hat.

Und hier noch zum Abschluss das VIDEO vom IKUNA Spielgelände:


OFFENLEGUNG: Ich wurde von IKUNA mit meinem #Travelteam eingeladen, die Erlebniswelt zu testen. Die Meinungen in den dazugehörigen Beiträgen auf wiederunterwegs.com sind meine eigenen.

 

Wie hat Dir diese Story gefallen?