#CoffeeUnterwegs am 1. Korneuburger Hundetag

Immer ganz leicht ist es ja nicht mit dem HerrnHund in der Öffentlichkeit. Viele fremde Hunde, Aufregung, Action = nicht.enden.wollendes.Gekläffe. Aber spätestens nach unserem mittäglich heißen Lauf am „Breitensport Parcours“ war dann Ruhe. Ansonsten war am 1. Korneuburger Hundetag viel zu schauen, zu probieren und kennenzulernen. Das Dog Diving war der Hit!

Hundetag (1 von 39)

Beim Dog Diving gings um Weitspringen in den Hundepool, selten so gelacht. Über 5 Meter bekamen vormittags manche Wasserratten zusammen. Andere wiederum mussten erst über die Leiter ihre Pfoten langsam mit Wasser benetzen. Am Agility Parcours gings nicht so locker zu – da dürfte es sehr, sehr ernste Regelungen geben, die es einzuhalten gilt. Dauernd wurde was gemessen, kontrolliert, unterbrochen. Wenns aber dann soweit war, gingen die meisten Hunde ab wie die Hölle. Und: Ich durfte feststellen, dass auch andere Hunde -gar während des Bewerbs – permanent kläffen. Welche Erleichterung.

Hundetag (18 von 39) Hundetag (16 von 39)

Ganz fein wars bei der Korneuburger Rettungshundebrigade. Erst zeigten sie, wie sie mit ihren Vierbeinern richtig kommunizieren (einer trug seinen ganz und gar entspannten riesigen Vierbeiner gar am Rücken) – später durfte Coffee dann unter Martinas Anleitung den „Breitensport“ Parcours bewältigen. Alles was mit Schnelligkeit und Abwechslung zu tun hat (darunter fällt auch die unerlaubte Hasenjagd bei uns #hintaus) steht ja bei Coffee ganz oben auf der Liste, deswegen war der Parcours für ihn ein Leichtes. Tolle Freizeitbeschäftigung – immer sonntags vormittag in Korneuburg! Wir kommen sicher mal vorbei.

Hundetag (35 von 39)Hundetag (20 von 39)Viel hatte ich diesen Sommer schon vom Hunde-Eis gehört. Beim Hundeladen um die Ecke war Lachs-Eis-Degustation von Cold&Dog angesagt. Das Hundeeis dürfte seinen wahren Geschmack erst entfaltet haben, als es schon fast flüssig war – dann ging es aber runter wie Öl. Die Jungunternehmerin Katharina Fehlmann hat ihren Hundeladen vor einem Jahr in Stockerau eröffnet und feiert am 10. Oktober eine Straßenparty für Vier- und Zweibeiner! Im Sortiment hat sie „alles für den Hund. Und Katzenfutter“. 🙂

Gleich daneben gabs auch Geburtstagstorte von Hundekeks.at – für anspruchsvolle Hundegeschmäcker. Coffee biss mir fast den Finger ab vor Gier bei Verkostung der dortigen Beef-Sticks – aber die liebevoll gestaltetete Hunde-Torte („handmade with love“) war ihm zu vornehm. Überhaupt bietet Sabine Neuberger mit ihren handgemachten Hundekeksen quasi eine Confiserie an Hundekeksen an, alles edel verpackt und in wunderhübschem lavendelblau. Keks Konfigurator online!

Während für mich der Höhepunkt des Hundetages war, dass Coffee nach etwa 2 Stunden dann doch langsam aufhörte, sämtliche Hunde lautstark zum Bellen und Spielen aufzufordern – war es für ihn wohl der Besuch bei AnimalCenter. Dort gabs echtes Fressen für echte HundeKerle (auch für B.A.R.Fer) in echten Männer-Portionen. Jasmin Zivkovic und ihr Mann verkauften uns köstlich frische Rinderknochen – fein in Teile gehackt – alles Fleisch aus Österreich. Wir nahmen auch ein getrocknetes Rinderohr mit (Nein, bitte nicht das mit Haaren) – das aber beim Hundegusto neben den frischen Knochen leider nicht bestehen konnte.

Hundetag (26 von 39) Hundetag (36 von 39)

Zuguterletzte schauten wir noch bei Phillys Keksmanufaktur vorbei – die Kekse von Ute Phielepeit kennen wir schon länger als wir Hundling Coffee haben 🙂 Demnächst gibts bei ihr auch Katzenkekse im Angebot und die neue Website geht ebenfalls bald online.

Hundetag (4 von 39)

Hundetag (7 von 39)

Fast 4 Stunden waren wir beim 1. Korneuburger Hundetag unterwegs: Das mit dem Frisbee hätten wir auch hingekriegt, nur wäre da der Frisbee-Schwund zu hoch gewesen: Coffee fängt zwar wie ein Großer, bringt die Teile aber entweder nicht retour oder frisst sie auf. („Fress-Bee“). Lukas mit Hund Falco zeigten eine nette Show und die Menge war begeistert. Sascha Steiner als dogprofi.at hätte ich noch gerne länger zugehört, aber wir hatten noch einen Schwimmnachmittag in L.E. an der Donau im Visier.

Hundetag (29 von 39)

Hundetag (31 von 39)

Und dank der köstlichen Hunde-Rinderknochen hatte ich dabei eine ganze halbe Stunde eine heilige Ruhe.

Noch mehr Stories rund um Coffee, unseren schwarzen Labrador Mix? Hier gehts zu


 


 


 

Wie hat Dir dieser WIEDERUNTERWEGS Reisebericht gefallen?