Flight notes – Auf nach AUSTRALIEN!

Das Australien Abenteuer beginnt mit delay: Konnte dann doch erst 24 Stunden spaeter als geplant abfliegen: VIE-DXB-PER. Was hats mir gebracht? Noch einen sonnigen Abend mit meinem Mann im Presshausheurigen Mallin  in Wolfpassing (Location auch zum Mieten). Ein letzter gemeinsamer Abend, bevor es – allein – nach Australien geht. Aufschub.

48 Stunden und 9298 Kilometer spaeter: PERTH. Western Australia. Ich bin da. Allein.

 

Kann nicht ganz nachvollziehen, warum die Emirates „Airline of the year 2013“ sind. Die Businessclass ist auch nicht schoener als die neue AUA, am Gate wird weder aufgerufen noch ueberhaupt mit Dir gesprochen, das Essen in der Eco ist maessig und ich hatte heute den gefuehlt engsten Langstreckenflug meines Lebens – fast 11 Stunden eingekeilt (mit einem Bein-Bewegungsspielraum von 2-3 cm) auf 19B.

Ja, das Unterhaltungsprogramm ist wirklich ueberaus gross, die Flight-Info zeigt sogar die „Mach“  sowie permanente Aussenkameras an und hat eine „window in window“ screen, aber irgendwann versucht man in dieser Beengtheit nur noch weiterzuatmen und zu ueberleben. Nix Entertainment. Und die schoene Kopfbedeckung nehmen die Flugbegleiterinnen waehrend der Arbeit ab. 🙂

Die 6 Stunden Aufenthalt in Dubai waren mit Terminal-Wechsel, kurz in die naechtlichen 38 Grad Rausschnuppern, shopping-Promenade und online Telefonaten ueberraschend schnell vorbei. Gemuetlich auf Liegen mit Beinen hoch am Gate gewartet, gechattet und online telefoniert.

Dubai
Dubai Terminal 3 Emirates

 

Ganz schoene Strecken beim Checkin in Dubai

 

Einreise in Perth super schnell und zuvorkommend mit „Good day“!

Perth

 

Mein Highlight: Officer „Mr. Biosecurity“ war on duty – in semmelbrauner Uniform in Fell-Optik und hochmotiviert (Typ Hovavart) hat er mein Gepaeck abgeschnueffelt. Er hat das okay zu meiner Einreise in Australien gegeben. Thanks, doggy!

Und der Taxifahrer ist aus Pakistan, aber eigentlich aus Sydney, hat eine Freundin aus Norwegen und einen Freund in Tschechien. Und ich hatte abends noch australisches Bier in einem suedkoreanischen Restaurant.

Welcome to Australia! Mein Solo-Abenteuer beginnt.

 

Perth botanical Garden view

 

Wie hat Dir dieser WIEDERUNTERWEGS Reisebericht gefallen?