Klagenfurt ganz easy mit Hund: Das AllYouNeed Hotel

„ALL YOU NEED“ bietet das gleichnamige Hotel in Klagenfurt im Studentenviertel. Was wir brauchen, wenn wir mit Hund reisen, gab´s auch. Nahe am Kanal, nahe am See, nahe am Park. Perfekt für Individualreisende, die gerne im Grünen sind – mit oder ohne Hund im Gepäck. 

Wenn ich mit Hund reise, habe ich meist alle Hände zu tun – und das im wahrsten Sinn des Wortes. Während der Vierbeiner nach Ankunft gleich seine begehrlichen Blicke Richtung Artgenossen (zwecks Bellens), Grünflächen (zwecks Auslauf) und auf mich (hungrig!) richtet, muss ich einen Parkplatz nahe dem Hotel suchen und des Leinengewirrs, des Menschen- und Hundegepäcks Herr/Frau werden – sowie versuchen, beim Check-In vollbepackt einen gesitteten ersten Hunde-Eindruck zu vermitteln.

Wen wundert es da, dass ich dann Hotels im Grünen mit reichlich Platz rundum vorziehe – inkl Parkplatz vor dem Haus. Coffee und ich reisten jüngst nach Klagenfurt, um dort das AllYouNeed Hotel im Univiertel zu besehen. Auf den ersten Blick hatten wir alles beim Haus, was wir brauchten: Parkplatz direkt vor dem Haus, Park und Busstation gegenüber, der idyllische Lendkanal in 2 Minuten Gehentfernung, Wörthersee und Europapark in erfreulich kurzer Spazierentfernung sowie reichlich Versorgungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe und ein einladendes Unibräu mit hundefreundlichem Gastgarten gleich daneben. So beginnt der Check-In schon mal entspannt. Und Luxus brauche ich nicht, wenn ich mit dem Vierbeiner ans Wasser reise.

Das AllYouNeed Hotel Klagenfurt: Unkompliziert, gut gelegen und im Grünen

Natürlich wohnen nicht nur Hundebesitzer entspannt im AllYouNeedHotel: Als wir im September dort waren, tummelten sich „normale“ Besucher aus aller Welt und Motorradfahrer jeden Alters. Das Hotel fungiert während des Semesters als Studentenheim (da wär ich gern nochmal Studentin) und wird während der Sommermonate als lässige Location für unkomplizierte Urlauber als Drei Stern Haus vermietet. Find ich persönlich sehr praktisch. An der Rezeption erkennt man keinen Unterschied zu einem Ganzjahreshotel, alles geht flott, kompetent und sehr freundlich vor sich. Sofort wird uns auch ein Hunde-Welcome Package ausgehändigt mit Begrüßung, Hundesackerln und einem Kauknochen. Ist ja bei anderen „hundefreundlichen“ hochpreisigen Hotels nicht immer der Fall – meist bekommt man für den Hundeaufpreis keine Gegenleistung, außer die Erlaubnis, den Hund ins Zimmer mitzunehmen.

Unser Doppelzimmer liegt im Obergeschoß mit riesiger Dachterrasse, die Zimmer daneben haben ebenfalls alle einen Balkon – der gesamte Gang ist so blitzeblank, dass der Hundling mit seinen vier übermütigen Pfoten nicht nur einmal in der Kurve ausrutscht….

Im Zimmer selbst könnte man an der Licht-Logistik noch etwas arbeiten: Dass Studenten so lernen können, wage ich zu bezweifeln. Weder am Schreibtisch noch am Bett sind die Lamperln so gestaltet, dass man lesen kann – geschweige denn lernen. Ansonsten ist alles da, was man von einem DreiStern Haus erwartet. Und was nicht im Zimmer ist, kann man sich unkompliziert ausborgen: Etwa einen Wasserkocher oder Ohrstöpseln. Und höllenschnelles WIFI gibts gratis dazu.

Für Selbstverpfleger ist auch die Lage in einem Univiertel optimal: Türke, Asiate, Pizza, Drogeriemarkt, Bierlokal und eine gute Bäckerei mit Kaffeeversorgung sind in unmittelbarer Nähe – bei jedem Hundewalk kommt man dran vorbei und kann sich eindecken. Aber auch an der Rezeption erhält man Getränke und da man ja nicht genug lesen kann, gibts auch eine Bücherecke in der Lobby (Ich bin ja Selbstversorgerin). Gleich gegenüber stehen auch NEXT Bike Räder zur Verfügung – für diejenigen, die sich eines radaffinen Hundes erfreuen oder einfach sportlich in die City radeln wollen. Optimal!

Natur und Kultur im AllYouNeed Hotel Klagenfurt

Nur einen winzigen Spaziergang vom Hotel entfernt, wartet schon der idyllische Lendkanal auf uns. Entlang des Parks und entlang von Minimundus führt er uns entweder bis zum Schloss Maria Loretto oder rechts gleich zum berühmten Strandbad Klagenfurt. Dazwischen liegt DER Hundebadeplatz von Klagenfurt, den ich auch gleich für einen spontanen Abend-Swim nutze. Nur 10 Minuten vom Hotel entfernt, in hundefreundlicher Gehentfernung schwimmen gehen mit neuen Hundefreunden und netten Hundemenschen – das lob ich mir. Danach gibts einen Hundewalk durch den Europapark und einen Erfrischung für mich im Lido. Die Kultur heben wir uns für den nächsten Tag auf.

2 Minuten vom Hotel entfernt, der Lendkanal
Am Wörthersee nahe Europapark
Kleiner Drink im LIDO
Hundepadeplatz zwischen Strandbad und Kanal am Wörthersee
Und ich geh jetzt auch rein!

Kultur mit Hund: Vom AllYouNeed Hotel Klagenfurt aus

Wir fahren mit dem Bus der Linie 81, der direkt gegenüber vom Hotel startet: Mit Beißkorb, dafür überraschender Weise gratis, darf Coffee Richtung Klagenfurter Hauptbahnhof mit mir fahren, denn dort wollen wir unbedingt ins Robert Musil Literaturmuseum (Danke an meine liebe Kollegin und Freundin Anita Arneitz: Diesen und andere Tipps habe ich aus ihrem Buch „Kärnten ganz gemütlich“). Das Literaturmuseum behandelt die Klagenfurter Literaten Musil, Lavant und Bachmann und wir werden sehr freundlich begüßt und informiert. Und das Beste: Ich darf mit Hund hinein – wie überraschend und nett, DANKE! Das zweitbeste: Das Schreibzimmer von Christine Lavant ist hier nachgestellt. Spannend.

Kultur Tipp mit Hund: Literaturwandern – Auf den Spuren von Ingeborg Bachmann durch Klagenfurt. Plan im Literaturmuseum erhältlich

Dann spazieren wir über die Bahnhofstraße in die City und machen einen langen, heißen Spaziergang durch Klagenfurt. Vom Heiliggeistplatz fährt unser Bus wieder retour, Coffee schläft vor lauter Anstrengung schon im Bus ein – trotz der Kurven.

Vor 17 Jahren war ich das letzte Mal in Minimundus: Zwar kein billiges Vergnügen, aber wenn Hunde schon mal erlaubt sind: Nix wie rein. Wir sind bei einem Raketenstart dabei, schließen viele Hundebekanntschaften (reichlich Wasserstellen für Besucherhunde) und ich stelle fest, wo ich überall auf der Welt immer noch nicht war – obwohl ich schon 68 Länder kenne. Ein ganz kurzer Spaziergang ist es nur retour zum AYN Hotel über die Loreleibrücke.

Auf unserer Terrasse im AllYouNeed Hotel gibts dann eine kurze Erholung für Hund und Mensch, bevor wir noch zwei Seen in der Umgebung erkunden wollen: Den Hafner See und den Forstsee. Wir nehmen die (überraschend unsympathisch verbaute und verkehrsreiche) Süduferstraße und ich lasse es mir nicht nehmen, kurz vor der ehemaligen Villa Gustav Mahlers anzuhalten – hier verbrachte er einige Sommer mit seiner Frau Alma bis zu dem Tag, als hier seine erstgeborene Tochter Maria hier starb. Im Wald droben ist noch heute sein Komponierhäuschen zu besichtigen.

Das Frühstück im Hotel nehmen wir übrigens auf der Dachterrasse im Hotel-Turm ein – mit einem morgendlichen Blick auf die Karawankenkette. Nach Rücksprache darf ich Coffee auf die Outdoor-Terrasse mitnehmen, so kann ich den (köstlichen) Kaffee gleich etwas länger und entspannter genießen. Der Frühstücksraum ist überraschend voll – das Service aufmerksam und flott.

So gern ich im Kulturtrubel einer Stadt wohne, aber wenn ich mit Hund reise, gelten eben andere Regeln. Hier hat sich der bei mir so unbeliebte Morgenfrühspaziergang so angenehm gestaltet – ein kleiner Morgenlauf am Lendkanal entlang und schon den Wörthersee im Blick – das geht auch vor dem Frühstück. Uns hat´s gefallen – vor allem die Lage so nahe dem Wasser und die Abendsonne auf der eigenen Terrasse!


HINWEIS: Ich wurde von den AllYouNeed Hotels eingeladen, das Hotel in Klagenfurt zu besuchen. Für meinen Reise-, Zeit- und Arbeitsaufwand wurde ich entsprechend remuneriert (Entgeltliche Kooperation). Die obgenannten Eindrücke sind jedoch unverkennbar meine höchstpersönlichen.

Wie hat Dir dieser WIEDERUNTERWEGS Reisebericht gefallen?