Farewell Radtour mit vielen „Labestationen“

 

Typisches Weinviertelwetter:

Strahlender Sonnenschein und ein Hackwind wie in Kroatien (Stichwort „Schwarze Bora“ 🙂

Perfekt für meine Rad-Abschlusstour zum „Weinspaziergang Großengersdorf“.

Habe sämtliche Rad-Wegweiser (Bernsteinradweg, Eurovelo, Zweigelt, etc) konsequent ignoriert und bin einfach die schönsten Wege durch die Weingärten bis nach Großengersdorf geradelt. Gestartet beim Biomassewerk Wolkersdorf, vorbei am Marterl 2.0 von M. Bauch und dann den Obersdorfer „Wein erleben“-Pfad am Weinberg-Grat (!) immer weiter. Ganz neue Ausblicke, wenn man mal die Radwege verlässt. Karrenwege, Fahrtenwege,… wie sie alle heißen. Nirgends Fahrverbot und hoch über den Kellergassen von Pillichsdorf und Großengersdorf einfach gequert. Blick bis nach Wien hinein – traumhaft! Und mitten im „Weinspaziergang“ Großengersdorf rausgekommen: Mein Abschluss-Kellerfest quasi.

4 Labestationen waren notwendig, bevor ich schweren Herzens meinen Rückweg antrat.

http://www.komoot.de/tour/1686864

IMG_9730 IMG_9692

IMG_9704 IMG_9673 IMG_9701

IMG_9683  IMG_9667

 

Das interessiert Dich sicher auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.