Farewell Radtour mit vielen „Labestationen“

 

Typisches Weinviertelwetter:

Strahlender Sonnenschein und ein Hackwind wie in Kroatien (Stichwort „Schwarze Bora“ ­čÖé

Perfekt f├╝r meine Rad-Abschlusstour zum „Weinspaziergang Gro├čengersdorf“.

Habe s├Ąmtliche Rad-Wegweiser (Bernsteinradweg, Eurovelo, Zweigelt, etc) konsequent ignoriert und bin einfach die sch├Ânsten Wege durch die Weing├Ąrten bis nach Gro├čengersdorf geradelt. Gestartet beim Biomassewerk Wolkersdorf, vorbei am Marterl 2.0 von M. Bauch und dann den Obersdorfer „Wein erleben“-Pfad am Weinberg-Grat (!) immer weiter. Ganz neue Ausblicke, wenn man mal die Radwege verl├Ąsst. Karrenwege, Fahrtenwege,… wie sie alle hei├čen. Nirgends Fahrverbot und hoch ├╝ber den Kellergassen von Pillichsdorf und Gro├čengersdorf einfach gequert. Blick bis nach Wien hinein – traumhaft! Und mitten im „Weinspaziergang“ Gro├čengersdorf rausgekommen: Mein Abschluss-Kellerfest quasi.

4 Labestationen waren notwendig, bevor ich schweren Herzens meinen R├╝ckweg antrat.

http://www.komoot.de/tour/1686864

IMG_9730 IMG_9692

IMG_9704 IMG_9673 IMG_9701

IMG_9683  IMG_9667

 

Wie hat Dir diese Story gefallen?